Bericht zum Mannschaftsspieltag der 1. / 2. / 4. Mannschaft

Bericht zum Mannschaftsspieltag der 1. / 2. / 4. Mannschaft

Am vergangen Wochenende stand für viele Seniorenmannschaften des BC Phönix Hövelhofs ein weiterer Spieltag in dieser Saison an.

Die 1. Mannschaft des BC Phönix Hövelhof musste an seinem ersten Spieltag beim Zweitligaabsteiger SpVgg. Sterkrade-Nord in eine unglückliche 3:5 Niederlage einwilligen. In drei 3 von 4 intensiven Dreisatzspielen konnte der Gastgeber den Heimvorteil letztlich ausnutzen. Eine starke Leistung boten das Ersatzdamendoppel Yasmin Colak / Luca Graupner beim 10:21, 13:21 gegen Michalski / Schweitzer. Anschließend gingen beide Herrendoppel in den Entscheidungssatz. Diesen konnte jeweils der Gastgeber nach langen und intensiv geführten Ballwechseln für sich entscheiden, so dass Pavlovic / Doder gegen Sonnenschein / Kirchgeßner und Six / Kampmeier gegen Tzschoppe / Schröer das Nachsehen hatten. Vor allem das 1. Herrendoppel bot den Zuschauern beste Badmintonunterhaltung auf höchstem Liganiveau. Das Team des BC Phönix zeigte jedoch gute Moral und glaubte weiterhin an den möglichen Punktgewinn. Zunächst konnte die Doppel- und Mixedspezialistin Melanie Gräßer auch im Einzel ihre Qualitäten zeigen und setzte sich mit 21:10, 21:14 gegen Marie Schweitzer durch. Anschließend verkürzte Ilija Pavlovic im 1. Herreneinzel mit einem 21:16, 21:18 Sieg gegen Aaron Sonnenschein auf 2:3. Ohne Chance blieb im 2. Herreneinzel Niklas Kampmeier, der gegen Benjamin Tzschoppe nicht ins Spiel fand und sich deutlich mit 6:21, 16:21 geschlagen geben musste. In einem Match, dass über eine Stunde dauerte konnte im Spiel zweier Dauerläufer Andrija Doder sich in drei hart umkämpften Sätzen gegen Markus Hennes mit 21:16, 18:21, 21:14 durchsetzen. Vor den abschließenden Mixed war beim Zwischenstand von 3:4 nun also nochmal Spannung versprochen. Dies konnte die Partie zwischen Kirchgeßner / Michalski und dem BC Phönix-Duo auch halten. Nach holprigem Start fanden Sven Falkenrich und Melanie Gräßer zunehmend besser ins Spiel und konnten nach 10:21, 21:18 den Entscheidungssatz erzwingen. Dort mussten sie sich jedoch mit 21:15 geschlagen geben und das Team letztlich in die knappe Niederlage einwilligen. Nichtsdestotrotz schaut das Team mit großer Zuversicht dem Lokalderby am kommenden Sonntag, 15:00 Uhr in der Sporthalle der Mühlenschule gegen den SC BW Ostenland entgegen. Alle streben vor einer erneut zu erwartenden großen Zuschauerzahl bei einem ostwestfälisches Badmintonfest einen Heimsieg an.

v.l.: Björn Six, Niklas Kampmeier, Melanie Gräßer, Sven Falkenrich, Luca Graupner, Andrija Doder, Yasmin Colak, Ilija Pavlovic

Parallel trat die 2. Mannschaft vom BC Phönix gegen die 1. Mannschaft vom TV Verl an. Gleich zu Beginn der Begegnung konnten Doreen Kortmann und Heike Vogt im Damendoppel einen Punkt für die Mannschaft verbuchen. Auch Michael Berkemeier, der kurzfristig für David Klein eingesprungen war, und Dominik Sander machten es ihnen gleich und siegten im zweiten Herrendoppel. Lediglich im ersten Herrendoppel mussten sich Neuzugang Marvin Barther und Matthias Schumacher mit 12:21, 21:15 und 19:21 am Ende knapp geschlagen geben. In den darauffolgenden Einzeln und dem Mixed konnten die Hövelhofer mit Dominik Sander, Michael Berkemeier, Doreen Kortmann sowie Matthias Schumacher/Heike Vogt weiter punkten und entschieden schließlich die Begegnung mit 6:2 für sich.

Die 4. Mannschaft hat an diesem Wochenende einen tollen Heimsieg verbucht. Bei seiner diesjährigen Heimspielpremiere traf der Aufsteiger und Landesliga-Neuling BC Phönix Hövelhof 4 auf den SC BW Ostenland 2. Nach der deutlichen Niederlage beim Liga-Favorit Ajax Bielefeld hatte das Hövelhofer Team gegen die ambitionierten Ostenländer gleich die nächste große Herausforderung zu bewältigen. Letztendlich gelang es Hövelhof 4, mit dem 5:3-Sieg sogar den angepeilten Punktgewinn zu übertreffen. Besonders nervenstark agierte dabei Neuzugang Tina Marke, die mit Stefanie Menne im Damen-Doppel im 2.Satz einen hohen Rückstand aufholen und im Mixed mit Martin Remmert den Entscheidungssatz siegreich gestalten konnte. Außerdem punkteten das 2. Herren-Doppel (Martin Remmert / Felix Mügge) sowie Robin Praschan (3. Herren-Einzel) und Stefanie Menne (Damen-Einzel). Mit einem ausgeglichenen Punktekonto nach zwei Spielen kann sich das Team um Mannschaftsführer Martin Remmert nicht nur über den Derbysieg, sondern auch über einen zufriedenstellenden Saisonstart freuen.

error

Dir gefällt dieser Beitrag? Dann folg uns!