Bericht zum Mannschaftsspieltag der 1. /3./4. Mannschaft

Bericht zum Mannschaftsspieltag der 1. /3./4. Mannschaft

BC Phönix Hövelhof 1 – Gladbecker FC 1 2:6

Der BC Phönix Hövelhof musste am 7. Spieltag gegen den Tabellennachbarn Gladbecker FC, der erstmals in voller Teamstärke antreten konnte, in eine 2:6 Heimniederlage einwilligen. Vor allem in den drei Doppeln zum Spielauftakt zeigten sich die BC Phönix Spieler zu instabil in ihren Leistungen und mussten anschließend einem Rückstand hinterherlaufen.
Das Spiel startete mit den beiden Herrendoppel. Das 1. Herrendoppel des Gladbecker FC Wackertapp / Brüning zeigte sich nahezu fehlerlos und ließ Niklas Kampmeier / Sven Falkenrich beim 13:21, 11:21 nie ins Spiel kommen. Einen rabenschwarzen Tag erwischte Björn Six, der an der Seite von Ilija Pavlovic gegen Craul / Hohenberg ebenfalls dem Gegner zu dessen Zweisatzsieg am Ende gratulieren musste. Das Damendoppel Hannah Schiwon / Melanke Gräßer fand zunächst gegen die Schottin Rachel Andrew und Sarah Bergedick nicht ins Spiel. Nach gutem Start im 2. Satz verlor die Paarung jedoch wieder ihre Linie und musste sich auch in zwei Sätzen mit 11:21, 17:21 geschlagen geben.
Anschließend verlor David Klein nach engagierter Leistung gegen Maik-Oliver Abels mit 18:21, 15:21. Die Hoffnung auf einen Punktgewinn konnte anschließend Ilija Pavlovic mit seinem Zweisatzsieg im 1. Herreneinzel gegen Nils Wackertapp am Leben halten. Die letzte Konsequenz fehlte erneut bei Niklas Kampmeier im 2. Herreneinzel gegen Mirko Brüning. Nach verlorenem 1. Satz fand er besser ins Spiel und konnte mit 21:17 den Satzausgleich schaffen. Im Entscheidungssatz hatte er beim 12.21 jedoch nicht mehr ausreichend entgegenzusetzen.
In den beiden abschließenden Spielen im Dameneinzel und Mixed wurde den ca. 40 Zuschauern nochmal gutes Regionalligabadminton geboten. Hannah Schiwon zeigte hier ihre bisher beste Saisonleistung, auch wenn sie sich Sarah Bergedick äußerst knapp mit 22:20, 15:21, 23:25 geschlagen geben musste. Letztlich überzeugend setzte sich das Mixed Sven Falkenrich und Melanie Gräßer gegen Hohenberg / Andrew mit 21:19, 21:14 durch.

Nach den drei ernüchternden Niederlagen gegen drei Teams aus dem Vorderfeld der Regionalliga heißt es nun für das Team des BC Phönix Hövelhof sich wieder voll das Ziel ‚Klassenerhalt‘ zum Start der Rückrunde zu konzentrieren. Konkret gilt es nun Platz 5 in der Tabelle gegen die Konkurrenz erfolgreich zu verteidigen.

v.l.: Melanie Gräßer und Sven Falkenrich, Björn Six (im Hintergrund als Coach)

BC Phönix Hövelhof 3 – TV Verl 1 2:6

In der Verbandsliga kam es am 5. Spieltag zum Duell des BC Phönix Hövelhof 3 und dem TV Verl 1. Für beide Mannschaften ging es darum sich die ersten Punkte in der Verbandsliga zu sichern, damit sie weiter um das Bestehen in der Liga kämpfen können.
Im ersten Herrendoppel unterlagen die Hövelhofer Gastgeber Tom Praschan und Felix Mügge den starken Verlern D. Büterowe / Wannicke mit 16:21 / 11:21. Leider mussten sich auch Michael Berkemeier und Tobias Sander im zweiten Herrendoppel knapp in drei Sätzen mit 21:19 / 19:21 / 16:21 geschlagen geben und somit galt es nun für die Hövelhofer einen 0:2 Rückstand wieder aufzuholen.
Den Anfang dafür machten im Damendoppel Ricarda Rieke und Luisa Puschmann, indem sie J. Büterowe / Schulz mit souveränen 21:14 / 21:12 besiegten und das Gesamtergebnis somit auf 1:2 verbesserten.
Die Zuschauer, die einen spannenden und umkämpften Spieltag erwartet haben, wurden durch die drei Herreneinzel und auch das Dameneinzel nicht enttäuscht. Das erste Herreneinzel bestritten Tom Praschan und D. Büterowe. Den Sieg holte sich nach einem nervenaufreibenden Dreisatzspiel der Verler D. Büterowe, der Tom Praschan mit 21:15/16:21/17:21 besiegen konnte.
Nicht weniger spannend ging es in dem zweiten und auch in dem dritten Herreneinzel zu. Doch auch hier mussten sich leider die Hövelhofer den starken Verlern geschlagen geben. Michael Berkemeier unterlag im zweiten Herreneinzel Wannicke mit 21:14/14:21/17:21 und Felix Mügge gegen Geuenich mit 18:21/21:13/13:21. Durch diese sehr knappen Dreisatzspiele ging der TV Verl 1 mit 1:5 in Führung.
Ebenfalls in drei Sätzen kämpfte Luca Graupner gegen Brei um einen Sieg. Diesen konnte sich Luca Graupner mit einer starken Leistung sichern, indem sie Brei mit 21:17/19:21/21:14 besiegte und das Gesamtergebnis auf 2:5 verbesserte.
Im letzten Spiel galt es nun für Ricarda Rieke und Tobias Sander im Mixed das Endergebnis mit einem Sieg zu verschönern. Doch auch in diesem Spiel zeigten die Verler Fichtner / J. Büterowe ihre Spielstärke und entschieden auch das letzte Duell knapp mit 27:29 / 18:21 zu ihren Gunsten.
Die Spieler des BC Phönix Hövelhof 3 lassen durch die 2:6 Niederlage jedoch nicht ihre Köpfe hängen und versuchen das positive aus dem Spieltag mitzunehmen. Trotz einer weiteren Niederlage sieht die Hövelhofer Mannschaft durch den starken Kampfgeist und Siegeswillen jedes einzelnen Spielers positiv auf die kommenden Spieltage zu.


BC Phönix Hövelhof 4 – FC Lübbecke 1 6:2

Mit zwei Ersatzleuten machte sich der BC ‪Phönix Hövelhof 4‬ auf den Weg in den Norden des Bezirks und schaffte es, sich mit einem Sieg gegen den Verfolger FC Lübbecke 1 im Mittelfeld der Tabelle fest zu setzen.‬‬‬‬‬
Nach dem kampflosen Punkt im Damen-Doppel und einem deutlichen Sieg im Damen-Einzel lag der BC Phönix schnell mit 2:0 in Führung. Martin Remmert und Jonas Risse stellten in einem engen 3-Satz-Match den alten Vorsprung wieder her, nachdem Lübbecke im 2.Herren-Doppel gepunktet hatte. Den Doppeln folgte eine starke Einzel-Leistung der Hövelhofer Herren. Martin Remmert, Mahmoud Kozali und Theo Steinwart wussten gegen die erfahrenen Gegner spielerisch und taktisch zu gefallen und sicherten den Sieg für ‪Hövelhof 4‬, so dass die Niederlage im Mixed nicht mehr ins Gewicht fiel.‬‬‬‬‬
Im Duell gegen den direkten Tabellennachbarn TuS Friedrichsdorf 3 möchte sich der Aufsteiger BC ‪Phönix Hövelhof 4‬ am nächsten Wochenende nun ähnlich gut präsentieren.‬‬‬‬‬

Leonie Immel

error

Dir gefällt dieser Beitrag? Dann folg uns!