Bericht zum Mannschaftsspieltag der 1. Mannschaft – Saison 21/22

Bericht zum Mannschaftsspieltag der 1. Mannschaft – Saison 21/22

BC Phönix Hövelhof 1 – TV Refrath: 0 – 8

Der BC Phönix Hövelhof musste am gestrigen 5. Spieltag beim Heimspiel gegen den neuen Tabellenführer TV Refrath 3 in eine deutliche 0:8 Niederlage einwilligen.

Trotzdem war das Team und die beachtliche Anzahl an ca. 50 Zuschauern mit dem Spieltag nicht völlig unzufrieden, da viel gutes und auch attraktives Badminton geboten wurde.

Ein besseres Ergebnis war möglich, da einige knappe Sätze gegen viele gegnerische Spielerinnen und Spieler mit Zweitligaerfahrung knapp verloren gingen.

Die beiden Herrendoppel eröffneten erneut die Partie. Im 1. Doppel konnten Kampmeier / Falkenrich gegen Peters / Stupplich die Partie über weite Strecken offen halten. Aufholjagten gegen Ende der Sätze wurden allerdings beim 19:21, 20:22 nicht mehr belohnt. Nach knapp verlorenem ersten Satz mussten Six / Steinwart sich letztlich deutlich mit 20:22, 10:21 gegen Beckmann / Binus geschlagen geben. Ihre beste Saisonleistung boten Schiwon / Kortmann, die sich in einem hochklassigen Spiel Hübsch / Karnott knapp mit 15:21, 21:16, 16:21 geschlagen geben mussten.

Nachdem das Team vor allem in den Doppeldisziplinen ihre Chancen auf Siege nutzen wollte, war klar, dass es gegen die starken Einzelspieler des TV Refrath 3 nun äußerst schwer werden würde, noch Zählbares für sich zu behalten. Trotz weiter verbessertem Einzelspiel musste Niklas Kampmeier sich im 1. Herreneinzel dem bisher ungeschlagenen Benett Peters mit 10:21, 18:21 geschlagen geben. Auch Ersatzmann Björn Six zeigte im Einzel seine bisher beste Vorstellung und blieb trotzdem bei einer Zweisatzniederlage ohne Siegchance. Nur kurze Phasen fanden Theo Steinwart und Hannah Schiwon in ihren Einzel ins Spiel, so dass beide in klare Zweisatzniederlagen einwilligen mussten.

Im abschließenden Mixed konnten Sven Falkenrich / Doreen Kortmann in einem gutklassigen Mixed ihre Chancen nicht nutzen und somit ging auch dieses Spiel gegen die sehr engagierte Paarung Stupplich / Karnott mit 20:22, 17:21 verloren.

Am 31. Oktober geht es nun beim Tabellennachbarn VfB GW Mülheim auswärts weiter. Gegen den favorisierten Gegner will das Team dann wieder punkten.

Leonie Immel

error

Dir gefällt dieser Beitrag? Dann folg uns!