Berichte zum Spielwochenende 19./20.01.19

1. Mannschaft (Regionalliga):

Der BC Phönix Hövelhof  kam beim aufopferungsvoll kämpfenden DJK Teut. St Tönis, der um eine wichtige Chance kämpfte, Punkte für den Klassenerhalt zu sichern, nicht über ein 4:4 unentschieden hinaus.

Die Partie startete mit den beiden Herrendoppeln. Das favorisierte 2. Herrendoppel Björn Six / Timo Putz musste in eine unerwartete Zweisatzniederlage mit 19:21, 18:21 gegen Bauer / Pyka einwilligen. Besser, allerdings nicht erfolgreicher, machten es Niklas Kampmeier / Robin Möller im 1. Herrendoppel, die Forstreuter / Meuser mit 17:21, 21:23 unterlagen.

Wichtig war im Folgenden der Sieg im Damendoppel durch Hannah Schiwon / Melanie Gräßer gegen Dors / Kaufhold. Hierbei konnte die BC Phönix Paarung nach gewonnenem ersten Satz im zweiten Satz einen 8:15 Rückstand noch in ein 21:19 zum 1:2 Gesamtsatnd umwandeln.

Anschließend konnten Hannah Schiwon und Ilija Pavlovic das Damen- bzw. das 1. Herreneinzel deutlich in zwei Sätzen gegen Anna Dors und Stefan Meuser für sich entscheiden.

Leider ebenfalls nicht gut ins Spiel fand Robin Möller im 3. Herreneinzel. Gegen einen gut aufgelegten Milan Bauer verlor Robin mit 18:21, 17:21 und somit musste das Hövelhofer Team den Ausgleich zum 3:3 hinnehmen.

Das anschließende 2. Herreneinzel konnte Niklas Kampmeier nach einer Schwächephase im 2. Satz letztlich deutlich mit 21:16, 22:24, 21:11 für sich entscheiden. Das Mixed Melanie Gräßer / Ilija Pavlovic fand gegen stark auftretende Forstreuter / Kaufhold nur phasenweise gut ins Spiel, so dass die Paarung letztlich in eine 18:21, 21:16, 15:21 Niederlage einwilligen und das Team sich mit einem 4:4 begnügen musste.

Am Sonntag, 10. Februar, 13:30 Uhr empfängt der BC Phönix Hövelhof  den souveränen Spitzenreiter STC BW Solingen in der heimischen  Sporthalle an der Mühlenschule

2. Mannschaft (Verbandsliga)

Am vergangenen Samstag hatte das Verbandsligateam um Kapitän Dominik Sander den Tabellendritten des TuS Eintracht Bielefeld 1 zu Gast, mit dem Ziel sich für die 2:6 Hinspielniederlage zu revanchieren.  Mit diesem Ziel vor Augen gingen alle hochmotiviert ins Rennen.

Bereits die beiden Herrendoppel zu Beginn versprachen Kämpfe um jeden Punkt und auf Augenhöhe. So endete das 1. Herrendoppel mit Dominik Sander / Tom Praschan hart umkämpft mit einem Stand von 28:30 im zweiten Satz zu Gunsten der Bielefelder Gäste.
Mike Augustine Gnanagunaratnam und Nils Falkenrich bewiesen Nervenstärke und entschieden das 2. Herrendoppel im dritten Satz mit 21:17 für Hövelhof.

Das Damendoppel Heike Vogt und Doreen Kortmann zeigte sich in guter Form und gewann souverän mit 21:16 und 21:8.
Auch Mike A.G. im 1. Herreneinzel, David Klein im 2. Herreneinzel sowie Dominik Sander im 3. Herreneinzel und Doreen Kortmann im Dameneinzel machten es dem Damendoppel gleich und sicherte dem Team schnell einen verdienten 6:1 Punktestand.
Obwohl das Mixed mit David Klein und Heike Vogt am Ende mit 14:21 12:21 der Bielefelder Paarung wenig entgegensetzen konnte, feierte das Hövelhofer Verbandsligateam letztlich einen verdienten 6:2 Sieg und nimmt nun wieder Kurs auf Tabellenplatz drei der Liga.

3. Mannschaft (Landesliga)

Am Sonntag ging es für den BC Phönix Hövelhof 2 in eigener Halle gegen den TuS Eintracht Bielefeld 2. Die Hövelhofer waren gewarnt, da Bielefeld immer für eine Überraschung gut ist, was die letzten Ergebnisse auch gezeigt haben. Auf Hövelhofer Seite gab es schon mal erleichterte Blicke, als die Gäste mit einem Herren zu wenig antraten und dadurch das zweite Herrendoppel kampflos an die Gastgeber ging. Nichtsdesdotrotz hat Bielefeld noch ein paar Asse im Ärmel. Tom Praschan, der neu in der Rückrunde hinzugestoßen ist, konnte seine stark ansteigende Form mit einem Sahnetag unterstreichen. Im ersten Herrendoppel mit Mathias Schumacher konnte er in zwei Sätzen gewinnen, im ersten Herreneinzel hatte er seinen Gegner mit einer sehr guten Leistung fest im Griff. Auch die Damen Luisa Puschmann und Luca Graupner zeigten sich in guter Form und erhöhten gemeinsam im Doppel und Luca anschließend im Einzel auf den Zwischenstand von 5:0. Ohne Siegchance blieben Nils Falkenrich und Tobias sander im 2. und 3. Herreneinzel. Das Mixed mit M. Schumacher und Luisa Puschmann spielte erneut stark auf und gewann in zwei Sätzen. Letzendlich stand ein 6:2 Heimsieg zu Buche. Co-Kapitän Thomas Hermelingmeier: ‚Es ist schön zu sehen, dass für uns nach anfänglichen Schwierigkeiten in der Rückrunde die Formkurve wieder steil bergauf geht, insbesondere zu sehen im Damendoppel und in der Form von Tom. Toi toi toi, dass das auch nächste Woche in Friedrichsdorf so weiter geht.‘

Parallel konnte Ajax Bielefeld seine Partie ebenfalls gewinnen und zog damit im Kopf an Kopf Rennen um den Aufstieg in der Landesliga mit einem Spiel Vorsprung wieder am BC Phönix Hövelhof 3 vorbei.