Archiv März 2019

Berichte zum Spielwochenende 16./17.03.19

1. Mannschaft (Regionalliga):

Dem BC Phönix Hövelhof musste zum Abschluss der Saison gegen den Tabellenzweiten Gladbecker FC in eine deutliche 1:7 Niederlage einwilligen.

Die Vorzeichen am Spieltag waren nicht die besten, da neben den bereits im Vorfeld ausfallenden Björn Six und Robin Möller am Spieltag auch Hannah Schiwon und Timo Putz krankheitsbedingt nicht antreten konnten. Somit sammelten die Jugendspielerin Luca Graupner und David Klein erste Erfahrungen in der Regionalliga, die sie mit engagierten Spielen  zu nutzen wussten.

Ohne Siegchancen blieben zum Start alle drei Doppel. Kampmeier / Falkenrich, Gnanagunartanam / Klein und auch Gräßer / Graupner verloren gegen souveräne Gegner jeweils letztlich klar in zwei Sätzen. Im Besonderen erwähnenswert sind nichtsdestotrotz die guten Auftritte von Melanie Gräßer in der Rolle als Führungsspielerin und von David Klein, der mit einer regionalligatauglichen Leistung viel Zuversicht tanken konnte.

Im Anschluss konnte Ilija Pavlovic, der im Einzel wieder großteils zu überzeugen wusste, das erste Einzel im zwei Sätzen mit 21:12, 21:19 gegen Philipp Craul für sich entscheiden.

In den weiteren Einzeln waren Niklas Kampmeier und Mike Augustine Gnanagunaratnam trotz engagierter Leistungen chancenlos.

Erfreulicher verlief der Auftritt von Luca Graupner im Dameneinzel , die gegen die hochfavorisierte Sarah Bergedick einen Satzgewinn erzielen konnte.

Zum Abschluss fand das Mixed Pavlovic / Gräßer erst zum Ende des zweiten Satzes ins Spiel und musste in eine 8:21, 18:21 Niederlage gegen Hohenberg / Bytomski einwilligen.

Diese Niederlage konnte die Gesamtbilanz der Saison jedoch nicht mehr schmälern. ‚Trotz zum Teil  längerfristiger krankheitsbedingter Ausfälle von Leistungsträgern konnte das Team das gesetzte Ziel ‚Platz 5′ bereits am vorletzten Spieltag sichern. Das stellt uns sehr zufrieden,‘ resümierte Coach Martin Brameyer.

Ilija Pavlovic, der den Ehrenpunkt sicherte und sich in der kompletten Saison als hervorragender Teamplayer zeigte.


2. Mannschaft (Verbandsliga)

Der BC Phönix Hövelhof 2 erreichte zum Saisonabschluss ein 4:4 unentscheiden beim Tabellennachbarn BC Herringen.

Unerwartet waren allerdings die einzelnen Spielausgänge, denn zum Start konnten beide Herrendoppel Gnanagunaratnam / Klein und Praschan / Sander in drei Sätzen für sich entschieden werden. Das uneingespielte Damendoppel Kortmann / Rieke musste anschließend in eine Dreisatzniederlage einwilligen.

Nachdem anschließend alle drei Herreneinzel  unerwartet verloren gingen, konnten Doreen Kortmann im Dameneinzel und David Klein mit Ricarda Rieke im Mixed den angestrebten Teilerfolg doch noch sichern.

Insgesamt fällt die Saisonbilanz des Teams nach dem Erreichen eines Mittelfeldplatzes mit 14:14 Punkten eher ernüchternd aus, da der im Vorfeld angestrebte Vorderfeldplatz bereits im Laufe der Hinrunde außer Sichtweite geriet.

Berichte zum Spielwochenende 10.03.19

3. Mannschaft (Landesliga):

Am Sonntag ging es am letzten Spieltag zum Tabellennachbarn BC Ajax Bielefeld. Da die Gastgeber am Abend vorher gegen den TuS Friedrichsdorf 3 ein Unentschieden erspielten, reichte den Hövelhofern im Spitzenspiel der beiden Topteams der Landesliga ein Unentschieden um den Aufstieg in die Verbandsliga perfekt zu machen. Verlieren sie das Spiel, steigt BC Ajax Bielefeld auf. Die Aufstellung des Gegners war zunächst eine Überraschung. Ajax Bielefeld schaffte es durch eine geschickte Aufstellung den wieder eingeflogenen polnischen Topspieler ins zweite Herrendoppel zu bringen, was im ersten Moment zu Irritationen bei den Hövelhofern sorgte.

Das neu formierte erste Herrendoppel Tom Praschan / Tobias Sander hatte dann zum Start klar in zwei Sätzen das Nachsehen. Mathias Schumacher und Gilmar Heiderich konnten durch eine taktisch starke Leistung den polnischen Spitzenspieler der Gastgeber weitestgehend aus dem Spiel nehmen, so dass der erste Satz im zweiten Herrendoppel gewonnen werden konnte. Der zweite Satz verlief trotz guter Taktik auf Augenhöhe bis zur Verlängerung. Letztendlich gelang den Hövelhofern zwei Punkte in Folge, wodurch das erste kritische Spiel gewonnen werden konnte. Parallel lieferten die Ersatzdamen Stefanie Menne und Ricarda Rieke eine sehr solide Leistung und brachten das Damendoppel sicher in zwei Satzen auf die Habenseite. T. Praschan und G. Heiderich hatten in den ersten beiden Einzeln wie erwartet trotz gutem Spiel keine realistische Siegchance, wodurch es 3:2 gegen den BC Phönix stand. Felix Mügge, ebenfalls Spieler aus der vierten Mannschaft, spielte clever auf und konnte souverän zum 3:3 ausgleichen. In den beiden abschließenden Spielen musste nun zwingend ein Zähler verbucht werden, sonst war der Aufstieg nicht mehr möglich. S. Menne lief im Dameneinzel lange Zeit im ersten Satz einem Rückstand hinterher, bevor sie am Ende an ihrer Gastgeberin vorbeizog und den Satz für sich entscheiden konnte. Parallel konnte auch das Mixed mit M. Schumacher und R. Rieke den ersten Satz gewinnen, der zweite ging allerdings verloren. Auch im Dameneinzel sah es nicht gut aus, S. Menne lief der Gegnerin wieder nur hinterher. Die Anspannung war auch im Mixed sichtbar, die Hövelhofer spielten ein zerfahrenes Spiel. S. Menne ließ sich nicht hängen und kämpfte sich wieder heran, ließ einen engen Ball an der hinteren Linie ins Aus fallen und der Sieg war da, der Aufstieg war gesichert! Dadurch beflügelt gewann auch das Mixed den dritten Satz.

Das Team nach dem Sieg zum Aufstieg

Die Hövelhofer Drittvertretung steigt nun trotz kleiner Rückschläge nach einem starken Jahr in die Verbandsliga auf. Mannschaftsführer M. Schumacher: Die Mannschaft hat durchweg eine hervorragende Leistung erbracht, Respekt vor dieser Truppe!

error

Dir gefällt dieser Beitrag? Dann folg uns!