Archiv Oktober 2021

Bericht zum Mannschaftsspieltag der 2. und 5. Mannschaft – Saison 21/22

BC Phönix Hövelhof 2 – SC Münster 08: 6 – 2

Am vergangenen Samstag war der BC Phönix Hövelhof 2 in der Oberliga Gastgeber gegen den SC Münster 08. Das Spiel gestaltete sich denkbar knapp mit mehreren drei-Satz-Spielen, wo schlussendlich Hövelhof den Sieg auf seine Seite verbuchen konnte.

Während Björn Six/ Sriteja Kummita im ersten Herrendoppel denkbar knapp mit 20-22 21-15 23-25 unterlagen, konnten Marco Meiwes/ Theo Steinwart das zweite Herrendoppel in drei Sätzen für sich entscheiden.

Ricarda Rieke/ Luca Graupner konnten im Damendoppel nach anfänglichen Startschwierigkeiten nach ebenfalls drei Sätzen auf 2:1 für den BC Phönix erhöhen, ehe die Münsteraner durch einen Sieg im ersten Herreneinzel wieder gleichzogen.

Steinwart im zweiten Herreneinzel, sowie Meiwes im dritten Herreneinzel konnten ihre Spiele nach anfänglichen Schwierigkeiten jeweils für sich entscheiden und somit ein vorzeitiges Unentschieden einfahren.

Graupner überzeugte daraufhin erneut im Einzel und holte den anvisierten Sieg für Hövelhof.

Six/ Rieke konnten das Mixed ebenfalls siegreich gestalten und mit einem ungefährdeten 21-16 21-14 für den 6:2-Endstand sorgen.

Luca Graupner

BC Phönix Hövelhof 5 – TV Blomberg 1: 2 – 6

Zudem spielte in der Landesliga die fünfte Mannschaft aus Hövelhof gegen den TV Blomberg 1.

Das Team um Mannschaftsführer Marcel Mickenbecker gestalteten die Spiele mehr als spannend mit drei-Satz-spielen. Nach dem misslungenen Start in den Herrendoppeln und einem kampflosen Sieg im Damendoppel konnte Carolin Paschen im Dameneinzel in der Verlängerung des 3. Satzes mit einem eindeutigen Ergebnis punkten.

Remmert unterlag seinem stark aufspielenden Gegner in zwei Sätzen. Das zweite Herren Einzel vom Teamkapitän Mickenbecker wurde im dritten Satz mit einem denkbar knappen Ergebnis von 27:29 gegen den Heimverein entschieden.

Jonathan Hensel musste sich trotz couragierter Leistung im dritten Herreneinzel einem ballsicheren Gegner ebenfalls im dritten Satz geschlagen geben, wonach Thomas Ossig und Nadine Erber im Mixed den Gegnern unterlagen und somit ein 2:6 für den Gegner einwilligen mussten.

Bericht zum Mannschaftsspieltag der 2. und 3. Mannschaft – Saison 21/22

BC Phönix Hövelhof 2 – 1. BV Mülheim 3: 6 – 2

Am vergangenen Samstag empfing die zweite Mannschaft des BC Phönix Hövelhof den direkten Tabellennachbarn 1. BV Mülheim 3. Zum ersten Mal in dieser Saison war die Mannschaft vollständig sodass der Zielsetzung einen Sieg einzufahren, um sich somit von den Abstiegsplätzen abzusetzen, nichts im Wege stehen sollte.

Zu Beginn der Begegnung konnten sich Sriteja Kummita und Björn Six im ersten Herrendoppel souverän in 2 Sätzen durchsetzen, während Ricarda Rieke und Luca Graupner trotz anfänglicher Startschwierigkeiten durch einen Sieg im Damendoppel den Spielstand auf 2:0 erhöhten.

Während das zweite Herrendoppel von Theo Steinwart und Marco Meiwes knapp abgegeben werden musste, konnte Kummita aufgrund der verletzungsbedingten Aufgabe seines Gegners im 1.Herreneinzel auf 3:1 für den BC Phönix erhöhen. Graupner fuhr daraufhin nach einer starken Leistung im Dameneinzel einen weiteren Punkt ein und sorgte für zumindest ein Unentschieden.

Six/Rieke im Mixed konnten nach einem umkämpften Mixed ihr Spiel mit 20:22 26:24 24:22  für sich entscheiden und mit dem 5:1 den vorzeitigen Sieg zugunsten Hövelhof sorgen. Nach Steinwarts Sieg im 2. Herreneinzel erhöhten die Hövelhofer auf 6:1, während die Mülheimer durch den Sieg im 3. Herreneinzel schließlich für den 6:2 Endstand für Phönix sorgten.

Am nächsten Samstag möchte die Mannschaft mit einem weiteren Sieg gegen SC Münster 08 weiterhin das Tabellenende hinter sich lassen.

v.l. Marco Meiwes, Ricarda Rieke, Theo Steinwart, Sriteja Kummita, Björn Six, Luca Graupner

BC Herringen 1 – BC Phönix Hövelhof 3: 6 – 2

Die dritte Mannschaft des BC Phönix Hövelhof reiste mit dem Ziel mindestens einen Unentschieden zu erreichen am Sonntag zum BC Herringen. Nach einer recht klaren Niederlage des zweiten Herrendoppels von Felix Mügge und Tom Praschan mit 11:21 18:21, mussten sich auch das erste Herrendoppel Barther/Berkemeier und das Damendoppel Sigge/Cruse jeweils nach drei umkämpften Sätzen geschlagen geben.

Nach weiteren Niederlagen im zweiten und dritten Herreneinzel durch Felix Mügge und Tom Praschan war so das gesetzte Ziel schnell schon verfehlt und ein Sieg nicht mehr möglich.

Trotzdem zeigte Michael Berkemeier im ersten Einzel vollen Einsatz, kam aber auch nicht über eine knappe Niederlage hinaus. Mut machen sollten dem Team allerdings die zwei abschließenden Siege im Dameneinzel durch die stark aufspielende Lina Sigge und das gewohnt souveräne Mixed Marvin Barther und Luisa Cruse, die mit 21:16, 21:17 das Spiel für sich gewannen.

In drei Wochen will das Team gegen den Tabellenletzten SC Peckeloh wieder punkten und somit Punkte gegen einen Abstieg einfahren.

Bericht zum Mannschaftsspieltag der 1. Mannschaft – Saison 21/22

BC Phönix Hövelhof 1 – TV Refrath: 0 – 8

Der BC Phönix Hövelhof musste am gestrigen 5. Spieltag beim Heimspiel gegen den neuen Tabellenführer TV Refrath 3 in eine deutliche 0:8 Niederlage einwilligen.

Trotzdem war das Team und die beachtliche Anzahl an ca. 50 Zuschauern mit dem Spieltag nicht völlig unzufrieden, da viel gutes und auch attraktives Badminton geboten wurde.

Ein besseres Ergebnis war möglich, da einige knappe Sätze gegen viele gegnerische Spielerinnen und Spieler mit Zweitligaerfahrung knapp verloren gingen.

Die beiden Herrendoppel eröffneten erneut die Partie. Im 1. Doppel konnten Kampmeier / Falkenrich gegen Peters / Stupplich die Partie über weite Strecken offen halten. Aufholjagten gegen Ende der Sätze wurden allerdings beim 19:21, 20:22 nicht mehr belohnt. Nach knapp verlorenem ersten Satz mussten Six / Steinwart sich letztlich deutlich mit 20:22, 10:21 gegen Beckmann / Binus geschlagen geben. Ihre beste Saisonleistung boten Schiwon / Kortmann, die sich in einem hochklassigen Spiel Hübsch / Karnott knapp mit 15:21, 21:16, 16:21 geschlagen geben mussten.

Nachdem das Team vor allem in den Doppeldisziplinen ihre Chancen auf Siege nutzen wollte, war klar, dass es gegen die starken Einzelspieler des TV Refrath 3 nun äußerst schwer werden würde, noch Zählbares für sich zu behalten. Trotz weiter verbessertem Einzelspiel musste Niklas Kampmeier sich im 1. Herreneinzel dem bisher ungeschlagenen Benett Peters mit 10:21, 18:21 geschlagen geben. Auch Ersatzmann Björn Six zeigte im Einzel seine bisher beste Vorstellung und blieb trotzdem bei einer Zweisatzniederlage ohne Siegchance. Nur kurze Phasen fanden Theo Steinwart und Hannah Schiwon in ihren Einzel ins Spiel, so dass beide in klare Zweisatzniederlagen einwilligen mussten.

Im abschließenden Mixed konnten Sven Falkenrich / Doreen Kortmann in einem gutklassigen Mixed ihre Chancen nicht nutzen und somit ging auch dieses Spiel gegen die sehr engagierte Paarung Stupplich / Karnott mit 20:22, 17:21 verloren.

Am 31. Oktober geht es nun beim Tabellennachbarn VfB GW Mülheim auswärts weiter. Gegen den favorisierten Gegner will das Team dann wieder punkten.

Bericht zum Mannschaftsspieltag der 2., 3. & 4. Mannschaft – Saison 21/22

Tus Friedrichsdorf 1 – BC Phönix Hövelhof 2: 6 – 2

Am vergangenen Samstag spielte der BC Phönix Hövelhof 2 auswärts gegen die erste Mannschaft des Tus Friedrichsdorf. Aufgrund einiger Ausfälle der Stammmannschaft musste Hövelhof mit mehreren Ersatzspielern anreisen.

Gestartet wurde das Spiel mit dem Damendoppel und den Herrendoppeln, die ausnahmslos an Friedrichsdorf gingen. Daraufhin wurde das Dameneinzel gespielt, welches Luca Graupner nach einem holprigen Start in drei knappen Sätzen für sich entscheiden konnte. Währenddessen wurden das zweite und dritte Herreneinzel von Haiko Borges und Jan Plugge gespielt, welche ebenfalls an Friedrichsdorf gingen.

Auch das erste Herreneinzel musste Marco Meiwes nach zwei guten Sätzen an Friedrichsdorf abgeben. Als letztes wurde das Mixed gespielt, welches die Hövelhofer in drei Sätzen mit 21:16, 13:21 und 22:20 für sich entscheiden konnten. Trotz der 2:6 Niederlage ist die zweite Mannschaft mit dem Ergebnis zufrieden und ist voller Zuversicht für die kommenden Spieltage.


Warendorfer SU 1 – BC Phönix Hövelhof 3: 6 – 2

Der BC Phönix 3 reiste zum Auswärtsspiel zum Warendorfer SU 1. Nachdem das zweite Herrendoppel an die Gegner ging, konnte das Damendoppel Heike Vogt/Luisa Cruse für den Ausgleich sorgen.

Das erste Herrendoppel Marvin Barther/Michael Berkemeier war nach spannendem Kampf mit 21:17 19:21 23:21 erfolgreich und erlang somit einen 2:1 Vorsprung.

Fortgesetzt wurde die Begegnung mit den 2. und 3. Herreneinzeln, die zum einen von Tom Praschan und vom Ersatzmann Mahmoud Kozali in zwei Sätzen verloren wurde.

Im 1. Herreneinzel trat dann Michael Berkemeier an. Das Spiel ging in zwei Sätzen 19:21, 14:21 an den Gegner. Krankheitsbedingt musste das Dameneinzel von Luisa Cruse aufgegeben werden, sodass die Niederlage besiegelt war. Das anschließende Mixed Barther/Vogt ging am Ende mit 19:21, 19:21 an den Warendorfer SU.


TV Blomberg 1 – BC Phönix Hövelhof 4: 3 – 5

Der BC Phönix Hövelhof 4 war an seinem vierten Spieltag beim TV Blomberg 1 zu Gast.

Das Team um Mannschaftsführer Jan-Philipp Nickel hatte sich den doppelten Punktgewinn als Ziel gesetzt, tat sich aber lange schwer, die nötigen Punkte unter Dach und Fach zu bringen.

Nach dem misslungenen Start in den Herren-Doppeln und einem kampflosen Sieg im Damendoppel konnte Tina Marke im Dameneinzel in der Verlängerung des 3. Satzes mit einer nervenstarken Leistung den vorübergehenden Gleichstand herstellen.

Jonathan Hensel musste sich trotz couragierter Leistung im 3. Herreneinzel einem ballsicheren Gegner geschlagen geben, während Levin Diwo im 2. Herreneinzel wenig Mühe hatte und den dritten Punkt für Hövelhof erzielte. Im Mixed fanden Jan-Philipp Nickel und Stefanie Menne immer besser ins Spiel und konnten es in zwei Sätzen siegreich gestalten.

Spielertrainer Martin Brameyer war es schlussendlich vorbehalten, im 1. Herreneinzel in einem wahren Kraftakt den 5. Punkt und damit den Sieg für das Team zu sichern. Mit diesem 5:3 Erfolg geht die 4. Mannschaft verlustpunktfrei in die Herbstferienpause.

error

Dir gefällt dieser Beitrag? Dann folg uns!