Erste Mannschaft Vizemeister der Oberliga Nord – Aufstieg in die Regionalliga ist möglich!

1. Mannschaft letzter Spieltag

sicherten am letzten Spieltag die Vizemeisterschaft: v. l. Robin Möller, Niklas Kampmeier, Björn Six, Gilmar Heiderich, Timo Putz, Hannah Schiwon, Jule Petrikowski, Jan Santüns und Trainer Martin Brameyer

Mit einem 5:3-Heimsieg im letzten Saisonspiel gegen den 1. BV Mülheim sicherte sich der BC Phönix Hövelhof den Vizemeistertitel in der Oberliga Nord und wahrte damit die Chance, als Zweitplatzierter in die Regionalliga aufzusteigen. Niklas Kampmeier, Björn Six, Robin Möller, Jan Santüns, Hannah Schiwon und Jule Petrikowski zeigten sich von Beginn an hochmotiviert und siegten in allen Doppeln souverän in zwei Sätzen. Mit dieser 3:0-Führung war das große Ziel bereits erreicht und der zweite Tabellenplatz gesichert. Doch das Team wollte mehr: Ersatzspieler Robin Möller kämpfte sich im 3. Herreneinzel in den Entscheidungssatz und holte mit einem 21:18, 19:21, 21:15-Sieg den vierten Spielpunkt. Dann machte es Mülheim noch einmal spannend und kämpfte sich wieder ins Match: Nachdem Niklas Kampmeier denkbar knapp das 1. Herreneinzel verlor und auch Hannah Schiwon gegen Jasmin Wu ihre erste Saisonniederlage hinnehmen musste, verlor auch Björn Six das 2. Herreneinzel zum zwischenzeitlichen 4:3. So war es an Jan Santüns und Jule Petrikowski im abschließenden Mixed, mit einem deutlichen Zweisatzsieg den fünften Spielpunkt und den Gesamtsieg einzufahren. „Die Mannschaft ist in dieser Saison trotz einiger Ausfälle immer wieder über sich hinausgewachsen und hat sich damit unerwartet die Chance auf den Regionalligaaufstieg erkämpft!“ resümiert ein sichtlich zufriedener Trainer Martin Brameyer die Oberligasaison. Ob der große Coup gelingt, hängt nun davon ab, ob ein Westteam die Relegation in die 2. Bundesliga schafft.