Westdeutsche Meisterschaften U 22: Niklas Kampmeier und Sven Falkenrich sichern sich souverän den Titel im Herrendoppel

Westdeutscher Meister Herren Doppel U22 Niklas Kampmeier und Sven Falkenrich – auch nach Beendigung der Saison zeigten sich die beiden Hövelhofer Regionalligisten spielerisch in Topform und gewannen bei den Junioren souverän und ohne in die Nähe eines Satzverlustets zu kommen den Meistertitel. Im Finale besiegte der neue Westdeutsche Meister, die an Platz 1 gesetzte Paarung Markus Hennes / Florian Reinhold (SpVgg. Sterkrade-Nord / STC Solingen) mit 21:14, 21:18. Letztere hatten sich im Halbfinale gegen Robin Möller (ebenfalls BC Phönix Hövelhof) mit seinem Partner Jan Kemper (SCU Lüdinghausen) in drei Sätzen durchgesetzt. Somit standen im Herrendoppel gleich drei Hövelhofer Spieler auf dem Siegertreppchen und qualifizierten sich für die Deutschen Juniorenmeisterschaften, die vom 20. – 22. April in Bonn stattfinden werden. Ebenfalls auf dem Siegertreppchen stand Hannah Schiwon. Sie erreichte im Einzel nach drei Zweisatzsiegen das Halbfinale, unterlag aber dort mit 21-10, 21-14 Sarah Bergedieck vom Gladbecker FC. Die Halbfinalteilnahme wurde mit Platz 3 und der Bronzemedaille belohnt. Bis ins Viertelfinale führte ihr Weg gemeinsam mit Robin Möller in der Mixed-Disziplin. Der damit verbundene 5. Platz sollte ebenfalls für die Qualifikation zu den Deutschen Juniorenmeisterschaften ausreichen. Bitter das frühe Aus im Damendoppel: Mit ihrer langjährigen Partnerin Anna Jörg (1. BC Beuel) musste die an Position 2 gesetzte Paarung Schiwon/Jörg bereits im ersten Spiel eine Niederlage hinnehmen. Auch für Tom Praschan endete die Meisterschaft leider früh, denn nach hoher Führung musste er in Runde 1 die Partie verletzungsbedingt abbrechen. Für Nils Falkenrich war bei seiner ersten Teilnahme im Juniorenbereich im Doppel mit Malte Schwarze (TV Blomberg) nach einem Auftaktsieg in Runde 2 Endstation