Westdeutschen Mannschaftsmeisterschaften U15/U19 vom 13./14.04.19

Erneut hatten sich jeweils als Bezirksmeister das U15- und das U19-Team des BC Phönix Hövelhof für die Westdeutschen Mannschaftsmeisterschaften qualifiziert. Die je besten 8 Teams aus NRW spielten hier am letzten Wochenende die beiden Qualifizierten für die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften und den neuen NRW-Titelträger aus.

Auf große Herausforderungen vorbereitet reisten die beiden heimischen Teams des BC Phönix Hövelhof nach Bonn, um sich auch gegen die Nachwuchteams der NRW-Bundesligisten 1. BC Beuel, TV Refrath und des 1. BV Mülheims zu messen.

Dem U15-Team (Max Falkenrich, Thomas Gamm, Silas Fortmeier, Simeon Praschan, Jan Berens, Bastian Bee, Lina Sigge, Nicole Bronder und Johanna Stolpe) stand in der Gruppe A zunächst der 1. BV Mülheim gegenüber. Hierbei konnte das 2. Jungendoppel Bee / Berens ihr Spiel erfolgreich gestalten. Knappe Niederlagen musste das Mixed Falkenrich / Sigge und im 3. Jungeneinzel Simeon Praschan hinnehmen. Letzlich war das Team trotz engagierter Leistungen beim 1:7 chancenlos gegen den mit 3 aktuellen U15-Nationalspielern gespikten Gegner. Gegen den späteren Westdeutschen Meister 1. BC Beuel war dem Team kein Satzgewinn vergönnt. Nah dran waren lediglich im 2. Jungendoppel Bee / Berens. Im abschließenden Gruppenspiel gegen STC BW Solingen sorgte die U13-Spielerin Lina Sigge im Mädcheneinzel und im Mixed mit Max Falkenrich für die beiden Ehrenpunkte. Das Mädchendoppel Bronder / Stolpe musste nach engagiertem Spiel in eine knappe Niederlage einwilligen.

Das 15-Team bei den WDMM 2019

Das U19-Team (Robin Praschan, Jonas Risse, Marcel Mickenbecker, Lorenz Pott, James Deeks, Luca Graupner, Eileen Bredenbals und Yasmin Colak) hatte sich Chancen auf den Halbfinaleinzug ausgerechnet. Dazu musste im Eröffnungsspiel gegen das an vier und damit direkt davor gesetzte Team vom 1. BV Mülheim J2 zumindest ein Teilerfolg erreicht werden.

Nachdem zunächst die Rechnung mit dem Dreisatzsieg des 2. Jungendoppel Deeks / Pott aufzugehen schien, sanken die Chancen nach dem Spielverlust des Mädchendoppels Graupner / Bredenbals. Die sich zuletzt stark präsentierende Luca Grauper konnte leider an diesem Wochenende nicht an ihre gute Form anknüpfen. Knapp im Ausgang waren ebenfalls das 1. und 3. Jungeneinzel, sowie das Mädcheneinzel. Robin Praschan, Marcel Mickenbecker und Luca Graupner hatten in ihren Spielen jedoch das Nachsehen, so dass das Spiel letztlich deutlich mit 1:7 verloren ging. Gegen den mit 3 Nationalspielern antretenden haushohen Turnierfavoriten 1. BC Beuel musste das Team in eine klare 0:8 Niederlage einwilligen. Lediglich das Mixed Risse / Graupner konnte ihre Partie lange offen gestalten. Zum Abschluss gelang dem Team gegen DJK Solingen ein 6:2 Sieg. Nachdem das 1. Jungendoppel Praschan / Risse und das Mädchendoppel Bredenbals / Colak knappe Dreisatzsiege erringen konnten, sicherten Deeks / Mickenbecker, Risse / Graupner, Robin Praschan und Luca Graupner mit Zweisatzsiegen den 5. Platz auf den Westdeutschen Meisterschaften.

Das U19-Team bei den WDMM