World Senior Badminton Championships 2019 in Polen

Die diesjährigen YONEX BWF World Senior Badminton Championships fanden in Polen, Katowice statt. Drei Spieler des BC Phönix Hövelhof qualifizierten sich für die Weltmeisterschaften und konnten dort gegen internationale Spieler ihr Können messen. Heike Vogt trat im  Einzel an und Björn Six, an der Seite von Fabian Dietrich (BC Hohenlimburg), im Doppel. Martin Brameyer durfte sowohl im Einzel, als auch im Doppel mit Partner Oliver Binus (DJK Solingen) seine Qualitäten unter Beweis stellen.

Björn Six und Fabian Dietrich starteten überzeugend in den Wettkampf und konnten das erste Spiel mit einem Endstand von 21:9 und 21:8 für sich entscheiden. In Runde zwei dominierten leider ihre Gegner, wodurch die Doppelpaarung mit 5:21 und 11:21 aus dem Wettkampf ausschieden.

Heike Vogt konnte ebenfalls einen guten Wettkampfauftakt erzielen. Im darauffolgenden Spiel musste Vogt dann aber ihre Nervenstärke und Leistungskontinuität beweisen. Sie konnte dennoch nach einem spannenden Dreisatzspiel (21:17; 14:21; 21:10) das Spielfeld als verdiente Siegerin verlassen. Erst in Runde drei musste sie sich gegen Joanna Dix (England) geschlagen geben. Dabei zeigte Vogt dennoch Stärke und ein hohes Niveau gegen die spätere Halbfinalistin.

Der Spieler mit der längsten Spielerfahrung des BC Phönix – Martin Brameyer – spielte in der Altersklasse Ü50. Im Herrendoppel trat er gemeinsam mit Oliver Binus an. Die zweite Runde konnte durch ein vorheriges 11:21 und 20:22 nicht erreicht werden. Spannend wurde es dennoch im zweiten Satz, in dem sie Kampfgeist zeigten und nur knapp verloren.

Dafür konnte Brameyer im Einzel umso mehr glänzen: Er musste direkt im ersten Spiel seine Qualitäten unter Beweis stellen und verließ das Feld nach 41 Minuten mit dem Endstand: 15:21, 21:9, 21:13. Hierbei zeigte er Geduld und Ehrgeiz und kämpfte sich nach dem ersten Satz zurück. Diese Stärke behielt er auch in der zweiten Runde. Erst in Runde drei musste er sich gegen Rajeev Sharma (Indien) mit 15:21; 16:21 geschlagen geben.

Insgesamt betrachtet bewies der BC Phönix Hövelhof erneut, dass er nicht nur national, sondern auch international mitspielen kann. Die drei Spieler können zufrieden auf ihren Erfolg zurück blicken.

Björn Six, Heike Vogt und Martin Brameyer