von links: Ilia Pavlovic, Hannah Schiwon, Niklas Kampmeier, Melanie Gräßer, Sven Falkenrich, Björn Six, Timo Putz, Robin Möller, Coach Martin Brameyer

BC Phönix will erneut die Klasse halten

Obwohl mit Platz 8 nach der letztjährigen Hinrunde der letzte Tabellenplatz in der Regionalliga West zu Buche stand, konnte das Aufstiegsteam die gewonnenen Erfahrungen nutzen und als zweitbestes Rückrundenteam das Saisonziel „Klassenerhalt“ mit einem Auswärtssieg am vorletzten Spieltag sogar frühzeitig sichern. Als sehr hilfreich erwies sich in den Heimspielen die tolle Unterstützung durch die zahlreichen Zuschauer.

In dieser Saison will das Team sich erneut voll und ganz dem Ziel widmen, sich in der höchsten NRW-Liga zu halten. Hier gilt es, die technisch und taktisch gewonnene Stabilität mit großem Zutrauen über die gesamte Saison erfolgreich in den Spielen in die Wagschale zu werfen. Ziel ist es zumindest die diesjährigen Aufsteiger aus Ostenland, St. Tönis und Brühl hinter sich zu lassen. Vor allem die Spiele gegen den Lokalrivalen SC BW Ostenland werden auf besonders großes Zuschauerinteresse stoßen.

Die Truppe um den neuen Kapitän und Eigengewächs Niklas Kampmeier wird mit leicht verändertem Gesicht in die neue Saison starten. Nachdem die Jugendnationalspielerin Jule Petrikowski ihren Trainingsstandort nach Kaiserslautern verlegt hat und demnächst in der 2. Liga spielen wird und Jan Santüns zum Lokalrivalen SC BW Ostenland gewechselt ist, konnten zweigleisig spielerische Alternativen geschaffen werden. Zum einen wird dem Team der serbische Auswahlspieler Ilija Pavlovic als neue Nummer Eins in vielen Spielen zur Verfügung stehen, zum anderen konnten perspektivisch mit Doreen Kortmann und Mike Augustine Gnanagunaratnum (ehemals BC 64 Steinheim bzw. TV Verl) gute Ersatzkräfte gewonnen werden. Alle weiteren sieben Teamkräfte bleiben erhalten und sichern der Mannschaft eine breite und ausgeglichene Besetzung. Im Damenbereich wird Hannah Schiwon als neuer Vizekapitän nun auch regelmäßig im Doppel an der Seite von Doppel- und Mixedspezialistin Melanie Gräßer Verantwortung übernehmen. Sie will neben dem Einzel auch im Doppel zur Topkraft in der Regionalliga reifen.

Durch zunehmend engagierte und konzentrierte Trainingsarbeit will der BC Phönix 1 die Basis schaffen, um in den zu erwartenden knappen Spielen frühzeitig die erforderlichen Punkte für den Klassenerhalt zu holen.

Hier geht’s zu den aktuellen Ergebnisse