Hannah Schiwon

Spielberichte der 1. & 3. – 6. Mannschaft

BC Phönix Hövelhof 1 – 1.BV Mülheim 2

Am letzten Januarwochenende begrüßte unsere Erste gleich zwei Mannschaften vor heimischer Kulisse. Ohne Stammspieler Sri wollte das Team zumindest ein Unentschieden an beiden Spieltagen holen, um weiterhin wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt zu sammeln. Samstagnachmittag spielten sie gegen den 1. BV Mülheim 2.

Das erste und zweite Herrendoppel mit Niklas und Sven, sowie Marvin und Björn wusste zu überzeugen und konnte deutliche Zweisatz-Siege einfahren. Den anschließenden dritten Punkt holten Hannah und Ricarda nach einer konstanten Leistung im DD. 
Besonders spannend machte es Niklas im 1.HE gegen Shinan Han. Nach einem umkämpften Spiel mit 21:14, 18:21 und 17:21 musste er jedoch den ersten Punkt an Mülheim geben. Björn zog dem gleich und gab nach drei Sätzen einen weiteren Punkt an die Gegner ab. Spielstark zeigte sich Theo im 3.HE, der seinem Gegner keine Chance lies.  Hannah knüpfte an ihre vergangene Einzelstärke an und sicherte den frühzeitigen Sieg für Hövelhof, wonach das MX Ricarda/ Sven einen weiteren Sieg einfuhr und den 6:2 Endstand besiegelte. 

Mit dem Sieg verließ die Hövelhofer Mannschaft nach langer Zeit den vorletzten Tabellenplatz und damit den Abstiegsplatz und lässt TuS Friedrichsdorf 1 hinter sich.

BC Phönix Hövelhof 1 – TuS Friedrichsdorf 1

Sonntag ging es vor zahlreichen Zuschauern beider Vereine weiter mit einem Lokalderby gegen den TuS Friedrichsdorf 1. In gleicher Besetzung wie am Vortag galt es erneut zumindest ein Unentschieden zu erreichen, um den direkten Konkurrenten auf dem Abstiegsplatz hinter sich zu lassen. 
Niklas und Sven zeigten sich erneut spielstark und besiegten Simon Klaß und Mirko Brüning in zwei Sätzen. Das 2.HD und das DD entschied sich jeweils im dritten Satz, wo nach umkämpften langen Ballwechseln beides Mal die Friedrichsdorfer das Spiel für sich entschieden.
Nervenstark zeigte sich Niklas im 1.HE. Denkbar knapp bezwang er Christopher Niemann nach einer Zitterpartie für die Zuschauer mit 30:29 und 29:27. Björn hatte im 2.HE keine Chance, wohingegen Hannah ihrer Gegnerin im DE keine Chance lies und der Zwischenstand 3:3 lautete. Theo spielte im 3.HE gegen Stephan Löll. Nach mehreren Rückständen, aber auch zwischenzeitlichen Führungen konnte er das Spiel nach drei Sätzen mit 21:16, 16:21 und 21:18 für sich entscheiden und holte den vierten Punkt und sicherte das Unentschieden. Im Mixed unterlagen Sven und Ricarda den Gegnern aus Friedrichsdorf, sodass es am Ende 4:4 Unentschieden hieß.
Trainer Martin B. lobte die tolle Teamleistung. Den Zuschauern wurde spannendes und gutes Badminton geboten, was sich im 4:4 Endstand durchaus widerspiegelt.

BC Phönix Hövelhof 3 – TuS Friedrichsdorf 2

Am Sonntag war der TuS Friedrichsdorf 2 zu Gast beim BC Phönix Hövelhof 3. 

Direkt das 1.HD startete knapp, wobei sich Robin und Domi am Ende geschlagen geben mussten. Das 2.HD wurde von Marcel Mickenbecker/Lewin Diwo gespielt und wurde mit 7:21 18:21 beendet. 

Ein weiteres knappes Dreisatz-Spiel spielten Heike und Lina, die schlussendlich den starken Friedrichsdorferinnen im Entscheidungssatz mit 18:21 unterlagen.

Trotz gutem Spiel reichte es bei Robin zu keinem Sieg im 1.HE, er verlor 17:21 und 16:21. Ähnlich verlief es bei Marcel im 2.HE mit 14:21 16:21. Domi im 3.HE sowie Lina im DE erspielten zwei Spielpunkte für die Hövelhofer, Lina nach einem umkämpften Spiel in drei Sätzen. Im abschließenden Mixed konnten Heike und Levin den Endstand von 2:6 nach einem knappen zweiten Satz nicht verhindern. 

Die Mannschaft steht auf dem letzten Tabellenplatz und kann den Abstieg nicht mehr verhindern. Dennoch möchte das Team in den nächsten Spielen ihr bestes Badminton zeigen und geht dazu motiviert in die letzten drei Spieltage.

BC Phönix Hövelhof 4 – TV Verl 1

Im Spitzenspiel der Landesliga Nord 2 gelang dem Spitzenreiter BC Phönix Hövelhof 4 am 11. Spieltag gegen den Aufstiegsaspiranten TV Verl 1 ein wichtiger 6:2 – Sieg und damit die Revanche für den Punktverlust im Hinspiel. Nachdem das 1. HD (Carl/ Jonathan) in 3 Sätzen an die Gäste ging, sorgte Martin B. mit Daniel (2. HD) und Katha mit Anna (DD) mit deutlichen 2-Satz-Siegen für die erstmalige Führung. Carl (1.HE), Martin B. (2. HE) und Daniel (3. HE) konnten ihre Einzel gewinnen. Carl wusste dabei im 3.Satz nach zwei wechselhaften Sätzen knapp die Oberhand zu behalten. Anna konnte nach einem starken ersten Satz im 2. und 3. Satz nicht an die Leistung anknüpfen und verlor ihr DE. Das Mixed Jonathan  und Katha  siegten ebenfalls in 3 Sätzen und stellten den 6:2 Endstand her. Unsere Vierte festigt damit den Tabellenplatz und wird sich während der anstehenden Liga-Pause gewissenhaft auf die 3 letzten Saisonspiele im März vorbereiten.

Club 85 Paderborn 1 – BC Phönix Hövelhof 5

Endstand: 6:2. Bericht folgt…

TuS Bad Driburg 1 – BC Phönix Hövelhof 6

Am 10. Spieltag unterlag unsere Sechste zu Gast beim TuS Bad Driburg 2 mit 3:5.

Im 1.HD mussten Silas/Basti sich nach 3 Sätzen 21:19, 15:21 und 9:21 geschlagen geben. Das 2.HD und DD gingen kampflos an den BC Phönix. Bei den HE hatten die Hövelhofer weniger Glück. Silas konnte sich im 1.HE einen Satzgewinn erspielen, unterlag jedoch im 3. Satz. Basti & Haiko konnten sich in ihren Spielen nicht durchsetzen. Den 3. Spielgewinn holte Emma im DE deutlich mit 21:9 und 21:5. Auch Yasmin konnte mit Aushilfe Nico im MX keinen Sieg erringen und so endete das Spiel 3:5 Endstand.

Hobbyliga B: SC GW Paderborn – BC Phönix Hövelhof 8

Am 24.01.2023 fand unser Rückspiel in der Gruppe B der Hobbyliga des BFK Paderborn gegen den SC GW Paderborn statt. Mit dabei waren Natascha, Marc, Ingo, Nico und Tilo.
 
Zuerst durften unsere beiden Doppel in der Zusammensetzung Marc & Natascha sowie Ingo & Nico gegen die ersatzgeschwächte Heimmannschaft antreten. Beide Doppel blieben hoch konzentriert und leisteten sich keine Schwäche, wodurch es schnell 2:0 nach Spielen für uns stand.
 
Im Anschluss folgten die beiden Einzel von Teamkapitän Marc und Tilo. Auch hier zeigte sich schnell, dass heute die Heimmannschaft trotz aller Leidenschaft keinen Satz holen würde. Im letzten Doppel von Natascha und Nico ging es ähnlich aus, wodurch es zum Endstand von 5:0 für uns reichte.
 
Im Anschluss gab es bei lockerer Atmosphäre und dem einen oder anderen Kaltgetränk noch spannende gemischte Spiele.
Wir bedanken uns für den netten Empfang sowie den Kampfgeist der Gastgeber und hoffen auf ein baldiges Wiedersehen!
 
 

Kurzbericht zur 1. Norddeutschen Rangliste U17/ U19

Überregional am Start war Henri Saur (U17) am Wochenende. Er konnte sich aufgrund der guten Platzierungen in der Deutschen Rangliste das Gast-Startrecht auf der 1. Norddeutschen Rangliste U17/U19 im Mixed U17 mit Julika Block (Lüdinghausen) und im Einzel U19 sichern. Henri blickt begeistert auf dieses Wochenende zurück, denn er konnte sich im Mixed vom Setzplatz 3 mit vier Siegen den Ranglistensieg sichern. Lediglich im Halbfinale gegen die Setzplatz-Zweiten Möller / Six (Niedersachsen) benötigte die Paarung drei Sätze, um siegreich zu sein. In der höheren Altersklasse U19 startete er Im Einzel besiegte er im Achtelfinale mit Mattis Gutsche einen der Top 10 Spieler der Norddeutschen U19-Rangliste. Dass im Anschluss die weiteren Einzel verloren gingen, tat der Freude über einen hervorragenden 8. Platz keinen Abbruch mehr.

Kurzbericht zur 1. Deutschen Rangliste U13

Alex mit Doppelpartner Konstanti
Am letzten Wochenende spielte Alexander Franzke auf der 1. Deutschen Rangliste U13 in Konstanz. Er trat in allen drei Disziplinen an.
Am erfolgreichsten war er im Doppel mit seinem neuen Partner Konstantin Du Bois (Leverkusen). Die Paarung konnte nach dem Gewinn eines äußerst umkämpften Spiels mit 21:17, 17:21, 22:20 gegen die Nr. 1 aus Bayern Hopp / Ohmeyer den 5. Platz erreichen. Auch in den anderen beiden Disziplinen zeigte sich Alexander mit dem Erreichten zufrieden. Im Einzel schaffte er als Gruppenzweiter den Sprung in die KO-Runde. Im Achtelfinale musste er sich jedoch Valentin Lang (Ulm) in zwei Sätzen geschlagen geben. Im Mixed mit der Zufallspartnerin Yutong Fan (Lörrach) verpasste er nach zwei Siegen und einer Niederlage knapp den Sprung ins Viertelfinale.