Hannah Schiwon

Saisonrückblick #4

Vierte Mannschaft – Landesliga Nord 2

Ziel: vorderes Mittelfeld

Die vierte Mannschaft nach dem 6:2 Sieg im Schlüsselspiel gegen den direkten Konkurrenten TuS Friedrichsdorf 3

22:2! Mit einer hervorragenden Bilanz von 22:2 Punkten sicherte sich die 4.Mannschaft den umjubelten und verdienten Aufstieg in die Verbandsliga. Das Team um Mannschaftsführer Jan-Philipp Nickel gab sich über die ganze Saison keine Blöße und überzeugte besonders beim 6:2 im Schlüsselspiel in Friedrichsdorf gegen den direkten Verfolger mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und Nervenstärke. Levin Diwo und Mahmoud Kozali glänzten über den Saisonverlauf vor allem in ihren Einzeln, Martin Brameyer blieb dabei sogar ungeschlagen. Tina Marke, Stefanie Menne, Jan-Philipp Nickel und Tom Praschan steuerten in den Doppel-Disziplinen ihre Punkte bei, so dass die Liga-Konkurrenz auf Distanz gehalten werden und sich der BC Phönix Hövelhof 4 mit der Meisterschaft belohnen konnte.

Ein paar Einblicke in die Doppel:

https://www.turnier.de/sport/league/team?id=915EE244-50FD-429B-B7C8-C02CDB0B3AA1&team=85

Am Aufstieg der vierten Mannschaft beteiligt: Martin Brameyer, Levin Diwo, Stefanie Menne, Jan-Philipp Nickel, Tina Marke, Mahmoud Kozali, Tom Praschan, Tobias Sander, Carolin Paschen, Nils Falkenrich, Martin Remmert und Jonathan Hensel.

Kurzbericht zur 4. Mixed- & Einzelrangliste O19

Am letzten Wochenende fand die vierte und damit letzte Mixed- und Einzelrangliste O19 der Saison 2021/22 statt. SpielerInnen des BC Phönix Hövelhof waren auf der NRW-Rangliste in Friedrichsdorf am Start.

Im A-Feld des Mixedturniers erreichte Luca Graupner mit ihrem Partner Jonas Risse (1. BV Lippstadt) mit zwei Siegen bei drei Niederlagen einen guten 11. Platz.

Erstmals auf NRW-Ebene am Start war das Junioren-Mixed Robert Bäumer / Yasmin Colak. Sie belegten Platz 12 unter 14 Startern im B-Feld.

Im Einzelfeld des B-Turniers wurde Michael Berkemeier seinem Setzplatz 1/2 vollauf gerecht. Er spielte sich mit drei souveränen Dreisatzsiegen bis ins Finale vor. Dort unterlag er dem Oberligaspieler Stefan Dudenhausen (SC Münster 08) mit 18:21, 13:21.

Weitere Informationen findest du hier.

 

Saisonrückblick #3

Fünfte Mannschaft – Landesliga Nord 2

Ziel: Klassenerhalt

Hochmotiviert startete die junge Mannschaft mit dem ausgesprochenem Ziel des Klassenerhalts in die Saison 21/22. Sie konnten bei jedem Spiel mithalten, aber leider wurden die entscheidenden Spiele und dabei häufig im dritten Satz verloren. Nach einer Hinrunde ohne Sieg, aber immerhin 2 Unentschieden, nahmen sie sich zur Rückrunde vor, den Spieß umzudrehen, was zum Teil glückte. Im Abstiegskampf kämpften die drei Mannschaften Hövelhof 5, FC Lübbecke 1 und SV Brackwede 1. Bis zum letzten Spieltag blieb es spannend, welche Mannschaft den Klassenerhalt schafft. Im letzten Spiel konnte mit einem Unentschieden gegen SG Blomberg/ Barntrup 1 der Klassenerhalt leider nicht erreicht werden. Denkbar knapp, denn der Tabellenvorletzte erkämpfte sich nur 2 Spielgewinne mehr.  Am Ende kann man sagen, die Mannschaft hat gekämpft und die gesamte Liga war sehr nah beieinander, da die letzten 3 Mannschaften dieselben Punkte erlangt hatten und sich nur um Nuancen unterschieden (siehe Spiele, Sätze und Spielpunkte).

https://www.turnier.de/sport/league/team?id=915EE244-50FD-429B-B7C8-C02CDB0B3AA1&team=84

Die Mannschaft wurde von den folgenden Spielern*innen vertreten: Marcel Mickenbecker, Nils Falkenrich, Carolin Paschen, Martin Remmert, Jonathan Hensel, Tobias Sander, Nadine Erber, Mahmoud Kozali, Mathias Schumacher, Thomas Ossig, Anna Küpper, Carolin Nuphaus, Yasmin Colak, Tina Marke, Luca Jasinski und Kornel Hadulla

Bericht zu den Deutschen Meisterschaften U15 – U19 & zur 6. Deutschen Rangliste U11

Am Pfingstwochenende wurden in Ilmenau (Thüringen) die Deutschen Meisterschaften U15-U19 aus dem letzten Kalenderjahr 2021 nachgeholt. Es starteten die beiden jahrgangsjüngeren SpielerInnen Joshua (U15) im Einzel und im Doppel mit Konstantin Kaprov (Trier), sowie Lina in der Altersklasse U17 im Einzel, im Doppel mit Jolina Abel (Bonn) und im Mixed mit Philipp Euler (Refrath). In Hamburg fand die 6. Deutsche U11/U13-Rangliste statt. Erstmals im Einzel U11 mit von der Partie war Jannis.
 
Auch wenn nicht alle sportlichen Ziele erreicht werden konnten, zeigten sich die Drei zum Abschluss des Turnierwochenendes zufrieden mit den erbrachten Leistungen. Einen tollen Einstand auf Deutscher Ebene schaffte Jannis, der sich gleich bis ins Viertelfinale vorspielen konnte.
 
Thottungal / Kaprov konnten sich in einem knappen Dreisatzspiel mit 11:21, 21:11, 23:21 gegen die norddeutsche Paarung Vater / Möller bis ins Viertelfinale vorspielen. Dort unterlag die Paarung den an zwei gesetzten Ma / Zhang Südostdeutschen Meistern nach gutem Start mit 16:21, 8:21. Im Einzel musste sich Joshua zum Auftakt Harsh Trivedi (Hessen) mit 13:21, 16:21 geschlagen geben.
 
In der Auftaktdisziplin Mixed fand Lina mit ihrem Partner Philipp Euler beim 9:21, 15:21 nie richtig in die Partie gegen die südostdeutschen Vizemeister Marzuan / Mörschel (Hessen). Besser lief es im Einzel. Hier konnte sie die Auftaktpartie gegen die Berlin-Brandenburger Meisterin Helen Roser mit 21:13, 18:21, 21:19 für sich entscheiden. Letztlich chancenlos war sie im Anschluss beim 11:21, 8:21  gegen sie spätere Vizemeisterin Ella Neve (Nürnberg). Im Doppel zeigte Lina an der Seite von Jolina Abel eine gute Partie. Gegen die gesetzten südostdeutschen Meister Hamm / Höfle konnte die Paarung beim 24:26, 14:21 Satzbälle im ersten Satz leider nicht nutzen.
 
Auf der Deutschen U11-Rangliste spielte der ungesetzte Jannis in einer Gruppe mit den aktuellen Nummern 5 und 6 der Deutschen Rangliste und konnte sich nach einem knappen Fünfsatzsieg gegen Theodor Schröder (Dresden) mit 12:14, 7:11, 13.11, 11:3, 11:8 und einer Viersatzniederlage gegen Felix Görisch (Berlin) als Gruppenzweiter für das Viertelfinale qualifizieren. Gegen die Deutsche Nummer zwei Till Besser (Gera) war er dort trotz gutem Start beim 10:12, 3:11, 3:11 letztlich chancenlos.

Saisonrückblick #2

Sechste Mannschaft – Bezirksklasse Nord 2

Ziel: Aufstieg

Mattis Rothe & Johannes Riebeling verloren keins ihrer gespielten Spiele.

Die Mannschaft startete mit dem gesetzten Ziel Aufstieg in die Saison 21/22. Da die dritte Mannschaft des SC Peckeloh ihre Mannschaft zurückzog, gab es für die Mannschaft nur 3 Konkurrenten (somit 6 Spiele). Dabei wurde das Ziel, der Aufstieg, mit Bravour gemeistert. Es wurde nicht ein Spiel abgegeben. In der jungen Mannschaft (älteste Spielerin ist gerade mal 29 Jahre) können dabei vor allem die starken Jugendspieler Johannes und Mattis hervorgehoben werden, die das erste Jahr vollständig am Seniorenspielbetrieb teilnahmen, sie wussten von sich zu überzeugen und konnten sich in all ihren Spielen ungeschlagen durchsetzen. Coronabedingt und wegen anderer Jugendranglisten musste ab und an auf Aushilfsspieler zurückgegriffen werden, die gute Unterstützung gegeben haben. 

https://www.turnier.de/sport/league/team?id=915EE244-50FD-429B-B7C8-C02CDB0B3AA1&team=343

Am Erfolg der Mannschaft waren die folgenden Spieler*innen beteiligt: Mattis Rothe, Johannes Riebeling, Luca Jasinski, Kornel Hadulla, Nadine Erber, Marcel Mickenbecker, Yasmin Colak, Robert Bäumer, Thomas Hermelingmeier, Nicole Bronder, Thomas Ossig, Silas Fortmeier, Leonie Immel, Jonathan Hensel, Haiko Borges, Julia Pade, Mathias Schumacher und Jonas Menne.