Leonie Immel

Bericht zur U11-U19-NRW-Rangliste in Gelsenkirchen

Anna Nischk

Am Wochenende fand in Gelsenkirchen die 1. NRW-Rangliste U11-U19 der Turniersaison 2022 statt. Der BC Phönix Hövelhof nahm mit insgesamt 15 Spielern in allen Altersklassen U11-U19 an diesem Turnier teil.

Am erfolgreichsten war Joshua Thottungal, der im Doppel U15 mit Tom Klein (BC Beuel) das Finale erreichen konnte. Dort musste sich die Paarung den favorisierten Emmerich / Kaschura (SCU Lüdinghausen) geschlagen geben. Im Einzel erreichte er mit engagiertem Spiel im hochklassig besetzten Feld wie auch im Mixed mit Fanny Gieseke (TV Refrath) zudem jeweils den geteilten 5. Platz. 

Ebenfalls das Finale erreichte Lina Sigge im Doppel U17 mit ihrer Partnerin Jolina Abel (BC Beuel). Die an drei gesetzte Paarung musste sich im Finale Iffland / Sarkar (Refrath / Mülheim) geschlagen geben. Im Mixed mit Tim Schmitz (TV Refrath) erreichte sie den 5. Platz. Im Einzel stand am Ende der geteilte 9. Platz zu Buche.

Zudem trat auch Anna Nischk in allen Disziplinen an und erreichte im Doppel U15 einen Treppchenplatz.Mit ihrer Ersatzpartnerin Jolie Dincher (Saarbrücken) zog sie nach überzeugenden Leistungen bis ins Halbfinale ein. Im Einzel konnte sie sich von Setzplatz 9 bis ins Viertelfinale vorspielen. Im Mixed mit ihrem Ersatzpartner Justus Goos (SC Vikt. Neuenbeken) belegte sie Platz 9.

Die drei Medaillengewinner in den Altersklassen U15 und U17 zeigten sich mit ihren Leistungen in den erfolgreich gespielten Disziplinen sehr zufrieden. Einen weiteren Treppchenplatz erreichte Jannis Kampmeier im Jungeneinzel in der Altersklasse U11.Nach knapp verlorenem Halbfinale mit 19:21 im dritten Satz gegen Jakob Fein (Mülheim) musste er sich mit Platz 3 begnügen.

Bis ins Viertelfinale schafften es auch die folgenden Aktiven:

  • JE U11: 5. Platz Erik Sigge
  • JD U13: Alexander Franzke / Noah Apel (TuRa Elsen)
  • MD U17: Isabella Tews / Amy Billig (TuRa Elsen)
  • GD U19: Johannes Riebeling / Malin Risse (LSV Teut. Lippstadt) 
  • JD U19 Johannes Riebeling / Philipp Henkel (BSC Unna)

Bericht zum Mannschaftsspieltag der 2., 3. & 4. Mannschaft – Saison 21/22

BC Phönix Hövelhof 2 – TV Datteln 1: 6 – 2

Ricarda Rieke und Luca Graupner

Am vergangenen Sonntag trat die zweite Mannschaft des BC Phönix Hövelhof im Kellerduell gegen den TV Datteln 1 an. Mit dem Ziel einen möglichst deutlichen Sieg einzufahren und sich damit eine gute Situation für den Klassenerhalt zu verschaffen, startete das Team in das Heimspiel.

Gestartet wurde mit dem Damendoppel und dem ersten Herrendoppel. Während Rieke/Graupner im Damendoppel in zwei engen Sätzen den ersten Punkt für Hövelhof sicherten, taten sich Björn Six und Sriteja Kummita im ersten Herrendoppel etwas schwerer. Letztendlich konnten sie nach einem engen Spiel und einem 22:20 im Entscheidungssatz, den Punkt für sich erspielen.

Ähnlich lief es im darauffolgenden zweiten Herrendoppel, auch hier wurde jeder Ballwechsel hart umkämpft. In drei engen Sätzen holten Marvin Bather und Marco Meiwes schlussendlich einen weiteren Punkt für Hövelhof.

Als nächstes wurden das Dameneinzel und das zweite Herreneinzel gespielt. Hier sicherten Luca Graupner (21:15, 21:16) und Björn Six (21:18, 21:8) zwei weitere entscheidende Punkte, sodass die Hövelhofer Mannschaft nach den ersten Spielen 5:0 vorne lag.

Mit der Führung im Rücken starteten nun Kummita und Meiwes ins erste und dritte Herreneinzel. Auch hier wurde um jeden Ball gekämpft, jedoch mussten die Punkte an die Gegner abgegeben werden.

Zum Schluss punkteten Marvin Bather und Ricarda Rieke im Mixed in guten zwei Sätzen und holten somit den letzten Punkt für Hövelhof, sodass die Partie mit einem 6:2 erfolgreich beendet werden konnte.

 


BC Phönix Hövelhof 3 – BC Ajax Bielefeld 1: 2 – 6

Am 13.Spieltag traf der Hövelhof 3 in heimischer Halle auf den bereits feststehenden Aufsteiger Ajax Bielefeld.

Das erste Herrendoppel sowie das Damendoppel zeigten eine gute kämpferische Leistung, mussten sich aber jeweils in 2 Sätzen geschlagen geben. Das zweite Herrendoppel aus Hövelhof um Barther/Berkemeier startete erfolgreich in die Partie und gewann in 2 Sätzen.

In allen drei Herreneinzel waren sowohl Marco Meiwes im 1., Robin Möller im 2. als auch Michael Berkemeier im 3. trotz aufopferungsvoller Leistung chancenlos. Lina Sigge gewann das Dameneinzel wegen Aufgabe der Gegnerin kampflos. Das Hövelhofer Mixed Marvin Barther/ Heike Vogt startete souverän, musste sich aber in 2 Sätzen geschlagen geben. Von der erwartbaren Niederlage lässt sich die Mannschaft nicht unterkriegen und sieht mehr Chancen in den kommenden Spielen.

 


BC Phönix Hövelhof 4 – TuS Friedrichsdorf 4: 4 – 4

Im Kampf um den Aufstieg musste der BC Phönix Hövelhof 4 gegen den TuS Friedrichsdorf 4 in ein 4:4-Unentschieden einwilligen, grüßt aber weiterhin von der Tabellenspitze.

Gegen einen stark aufgestellten Gegner blieben Tom Praschan (2.Herrendoppel) und Martin Brameyer (2. Herrendoppel und 2. Herreneinzel) sowie Mahmoud Kozali (3.Herreneinzel) an diesem Spieltag ohne Niederlage und siegten mit überzeugenden Leistungen. Auch Jan-Philipp Nickel und Stefanie Menne gelang es im Mixed einen Punkt zum Endergebnis beizusteuern. Damit reichte es zum Endstand von 4:4. 

Nun gilt es, mit einer konzentrierten Vorbereitung den Fokus auf die letzten beiden Saisonspiele zu richten.

Bericht zum Mannschaftsspieltag der 4. Mannschaft – Saison 21/22

FC Lübbecke 1 – BC Phönix Hövelhof 4: 2 – 6

Levin Diwo

Mit einer sehr zufriedenstellenden Punkteausbeute konnte der BC Phönix Hövelhof 4 die Heimreise aus Lübbecke antreten. Gegen ambitionierte Gegner legte Phönix bereits in den Doppeln die Grundlage für den späteren 6:2 – Erfolg. Einmal mehr konnte das Team dabei fast alle knappen Dreisatzspiele für sich siegreich gestalten. Zuerst gelang das im Damendoppel, in dem Ersatzspielerin Carolin Paschen an der Seite von Stefanie

Menne im 3.Satz gut ins Spiel fand. Jan-Philipp Nickel und Levin Diwo zogen im 1.Herrendoppel dank einer konzentrierten Leistung nach.

Nach einer begeisternden Aufholjagd im Entscheidungssatz gelang auch dem 2. Herrendoppel mit Martin Brameyer und Tom Praschan der Punktgewinn.

Die weiteren Punkte wurden in den Herreneinzeln von Levin Diwo (1.Herreneinzel), Martin Brameyer (2.Herreneinzel) und Mahmoud Kozali (3.Herreneinzel) in größtenteils überlegener Manier eingeholt.

Mit dem Sieg an diesem Nachholspieltag konnte der BC Phönix 4 den Tabellenstand bereinigen und sich wieder an
der Tabellenspitze positionieren. Mannschaftsführer Jan-Philipp Nickel war voll des Lobes für sein Team und setzt auf eine Fortsetzung der guten Leistungen an den abschließenden Spieltagen.

2. HD: Tom Praschan und Martin Brameyer
MX: Stefanie Menne und Jan-Philipp Nickel

Kurzbericht zur 1. Deutschen Rangliste U15 in Spöck – Saison 21/22

Joshua Thottungal trat am letzten Wochenende in Spöck (Nähe Karlsruhe) auf der 1. Deutschen Rangliste U15 im Einzel und im Doppel mit seinem Partner Tom Klein (1. BC Beuel) an. 

Er konnte sich nicht, wie sicherlich erhofft, aus den Gruppenphasen im Einzel und Doppel in die Hauptrunden als Gruppenerster vorspielen.

Es reichte jeweils nur zu Gruppenplatz 2. Vor allem im Doppel scheiterte er mit seinem Partner denkbar knapp gegen Bhatia / Huang (Hessen) mit 21:15, 20:22, 21:23.

Gegen Arrav Bhatia (TV Unterliederbach) war er bereits im Einzel im entscheidenden Spiel mit 16:21, 18:21 unterlegen.

Bericht zum Mannschaftsspieltag der 1. Mannschaft – Saison 21/22

BC Phönix Hövelhof 1 – 1. BV Mülheim 2: 2 – 6

Hannah Schiwon

Der BC Phönix Hövelhof musste mit Ersatzkräften am 12. Spieltag beim Heimspiel gegen den in Bestbesetzung und in der Rückrunde unbesiegten Gast vom 1. BV Mülheim 2 in eine 2:6 Niederlage einwilligen. Mit einem Unentschieden hätte das Team Platz 3 in der Regionalliga bereits abschließend sichern können.

Die beiden Herrendoppel eröffneten die Partie. Das 2. Herrendoppel Mügge / Berkemeier zeigte beim 17:21, 18:21 gegen Sufryd / Cammertoni eine couragierte und gute Leistung. Erneut in guter Doppel-Form zeigten sich Kampmeier / Falkenrich, die das 1. Herrendoppel mit 26:24, 21:17 gegen Czeckay / Han für sich entscheiden konnten. Die erhoffte Führung nach den Doppeln konnte nicht erreicht werden, da nach wechselhaftem Spielverlauf Schiwon / Kortmann in eine unglückliche 19:21, 20:22 Niederlage gegen Wu / Kreuzburg einwilligen mussten.

Ohne Chance blieben in ihren Einzeln Dominik Sander und Michael Berkemeier, die in den Einzeln 2 und 3 Shinan Han und Moritz Cammertoni jeweils deutlich unterlagen.

Hochklassiges Badminton gab es jeweils in Dreisatzspielen im 1. Herreneinzel und im Dameneinzel zu sehen. Niklas Kampmeier unterlag dabei Karl Sufryd 21:15, 13:21, 18:21.

Hannah Schiwon konnte Jasmin Wu nach Abwehr von zwei Matchbällen mit 16:21, 21:16, 22:20 zum insgesamt zweiten Mal besiegen.

Im abschließenden Mixed fanden Sven Falkenrich / Doreen Kortmann gegen favorisierte Czeckay / Kreuzburg beim 14:21, 17:21 nur phasenweise ins Spiel.

Am Samstag, 12. Februar um 17:00 Uhr beim Gastspiel gegen BV RW Wesel will das Team wieder punkten und den 3. Platz unter Dach und Fach bringen.