Bericht zu den Westdeutschen Meisterschaften O35 – O75

Martin Remmert & Stefanie Menne sowie Heike Vogt & Björn Six gelang der Meistertitel im Mixed.

Insgesamt acht SpielerInnen des BC Phönix Hövelhof nahmen am vergangenen Wochenende erneut mit großen Erfolgen an den Westdeutschen Altersklassenmeisterschaften in Verl teil. Insgesamt 11 Medaillen, darunter 7 goldene, konnten sich die BC Phönix –
SpielerInnen als damit erneut erfolgreichster Verein NRWs erspielen.

In den beiden Altersklassen O40 und O45 wussten vor allem Heike Vogt (O40) und Stefanie Menne (O45) zu überzeugen. Mit insgesamt 5 Goldmedaillen bestimmten sie die jeweilige Damenkonkurrenz in diesen Altersklassen.

Am erfolgreichsten war Heike Vogt, der in der Altersklasse O40 das Triple gelang. Zunächst konnte sie im Mixed mit ihrem Vereinskollegen Björn Six den Titel auch in der neuen Altersklasse O40 gewinnen. Dabei setzte sich die Paarung in ihren Spielen jeweils souverän in zwei Sätzen durch. Im Doppel konnte sich Heike Vogt an der Seite ihrer neuen BC Phönix-Partnerin Stefanie Menne in einem umkämpften Dreisatzfinale mit 21:8, 11:21, 22:20 gegen Kopplin-Werner / Prümen durchsetzen. Auch am abschließenden Einzelturniertag blieb Heike Vogt als erfolgreichste Turnierteilnehmerin gegen ihre Konkurrenz aus dem Doppelfinale nach überzeugenden Leistungen ungeschlagen und konnte sich damit erstmalig das Triple sichern.

Ähnlich erfolgreich war Stefanie Menne, der lediglich der Titelgewinn im Einzel verwehrt blieb. Zunächst sicherte sie sich in der Altersklasse O45 mit ihrem Vereinskollegen Martin Remmert erneut einen Titel in der Mixeddisziplin. Hier gelangen der Paarung drei Zweisatzsiege zum souveränen Gewinn der Goldmedaille. Neben dem Titelgewinn im Doppel zog sie auch im Einzel O45 ins Finale ein. Hier musste sie sich jedoch Sigrid Kücken geschlagen geben.

Zudem konnten mit Medaillengewinnen noch weitere SpielerInnen des BC Phönix Hövelhof die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften erreichen.

Eine weitere Medaille sicherte sich Björn Six im Herrendoppel O40 an der Seite von Fabian Dietrich (Hagen). Mit einer knappen Dreisatzniederlage im Halbfinale gegen die Bielefelder Verbandsligisten Decher / Böer blieb der Paarung der Einzug ins Finale verwehrt. In der Altersklasse O50 erreichte Martin Brameyer bei seinen Starts im Doppel mit Oliver Binus (Solingen) und im Einzel zwei Treppchenplätze. Auch diese Paarung musste sich im Doppel im Halbfinale knapp geschlagen geben. Im Einzel konnte er nach zwei umkämpften gewonnen Spielen sogar ins Finale einziehen. Verletzungsbedingt konnte Martin Brameyer dort jedoch nicht mehr antreten. Bei ihrem ersten Auftritt bei Altersklassenturnieren sicherte sich Tina Marke gleich ihre erste Medaille. Dies gelang ihr an der Seite von Anja Honrath (Wuppertal) mit dem Gewinn einer Bronzemedaille im Damendoppel O35.

Im Doppel O40 war Thomas Ossig mit seinem Zwillingsbruder Michael Ossig (Mülheim) am Start. In der Altersklasse O60 trat Haiko Borges im Doppel mit Herbert Köchel (Paderborn) und im Einzel an.

Erstmals Altersklassenluft schnupperte der ehemalige und nun erneute BC Phönix-Spieler Carl Goos (O45). Er schöpfte Motivation, in den nächsten Jahren ebenfalls, um Medaillengewinne mitzuspielen und lobte zudem die Turnier-Atmosphäre in den höchsten Tönen: ‚Neben den vielen tollen Wettkämpfen fühlt sich die Veranstaltung an wie ein äußerst gelungenes Klassentreffen.‘

Alle Medaillengewinner werden auch auf den Deutschen Altersklassenmeisterschaften, die in 3 Wochen in Solingen stattfinden werden, an den Start gehen. Zumindest Heike Vogt hat sicherlich Chancen auch dort Medaillengewinne zu erreichen.

Die Einzelfinalisten: Stefanie Menne (Silber), Heike Vogt (Gold) und Martin Brameyer (Silber)
Heike Vogt und Stefanie Menne bejubeln den Titelgewinn im Doppel.