Bericht zum Mannschaftsspieltag der 1./2./4. & 5. Mannschaft – Saison 21/22

Bericht zum Mannschaftsspieltag der 1./2./4. & 5. Mannschaft – Saison 21/22

Gladbecker FC 1 – BC Phönix Hövelhof 1: 0 – 8

Der BC Phönix Hövelhof konnte zum Start der Rückrunde gegen das Corona bedingt ersatzgeschwächte Heimteam des Gladbecker FC einen deutlichen 8:0 Auswärtssieg verbuchen und damit Platz 3 in der Regionalliga untermauern. Drei der acht Spiele konnten nach verlorenem ersten Satz noch in drei Sätzen für den BC Phönix Hövelhof gestaltet werden.

 Das erste Herrendoppel und das Damendoppel eröffneten die Partie. Gegen das Landesliga-Ersatz-Doppel Pankratz / Böckmann hatten Schiwon / Kortmann beim 21:7, 21:6 keinerlei Probleme. Trotz gutem Start mussten Pavlovic / Doder den ersten Satz mit 19:21 an Wackertapp / Große-Kreul abgeben. Mit konstant aktiver und kontrollierte Spielgestaltung konnten beide dann allerdings die folgenden Sätze mit 21:18, 21:16 für sich entscheiden. Zum 3:0 nach den Doppel erhöhten Kampmeier / Falkenrich, die mit einer soliden Leistung Burmester / Bergedick mit 21:15, 21:13 deutlich besiegten.

In den anschließenden Einzeln konnte zunächst Andrija Doder mit einem 21:18, 21:16 gegen Johann Burmester die Endphasen der Sätze jeweils erfolgreich gestalten.

Ilija Pavlovic konnte sich für die beim letzten Mal erlittene Niederlage gegen Nils Wackertapp revanchieren und diesmal in drei Sätzen mit 19:21, 21:15, 21:17 gewinnen.

Hannah Schiwon setzte sich dann nach Startschwierigkeiten im 2. Satz letztlich souverän mit 21:6, 21:15 gegen Lina Pankratz durch. Bevor Niklas Kampmeier das 3. Herreneinzel beenden konnte siegte das Mixed Sven Falkenrich / Doreen Kortmann gegen resignierte Große-Keul / Böckmann mit 21:9, 21:3. Nach Abwehr eines Matchballs konnte auch Niklas Kampmeier nach knapp einer Stunde Spielzeit sein Einzel mit 17:21, 23:21, 21:18 gegen Patrick Bergedick für sich gestalten.

Damit ist das Eröffnungsspiel der Rückrunde gelungen und das Team schaut mit Zuversicht auf den Doppelspieltag am kommenden Wochenende mit zwei Heimspielen.

Am Samstag um 15:00 Uhr steht das Spiel gegen den Spitzenreiter VfB GW Mülheim an. Am Sonntag um 14:00 Uhr folgt das Spiel gegen BC Hohenlimburg 2.

Sven Falkenrich

BC Phönix Hövelhof 2 – SC BW Ostenland: 1 – 7

Zu Beginn der Rückrunde war der BC Phönix Hövelhof 2 Gastgeber gegen SC BW Ostenland 1. Den Anfang der Partie machten die Damen gegen das ersatzgeschwächte Doppel aus Ostenland, welches Hövelhof in zwei Sätzen für sich entscheiden konnte. Zeitgleich zogen die Gäste aus Ostenland durch einen Zweisatzsieg im zweiten Herrendoppel gleich, wobei das neue Doppel mit Theo Steinwart und Dominik Sander nicht gut ins Spiel fanden.

Björn Six und Sriteja Kummita gestalteten das erste Herrendoppel spannend und mussten sich  hauchdünn im dritten Satz mit 14:21 21:18 und 22:24 geschlagen geben.

Luca Graupner begann mit einem knappen ersten Satz gegen Karina Büser (SC BW Ostenland), musste letztendlich aber einer recht deutlichen Niederlage mit 18:21 und 11:21 einwilligen.

Theo Steinwart im zweiten Herreneinzel und Dominik Sander im dritten Herreneinzel fanden nicht ihre gewohnte Stärke. Somit stand der Sieg für Ostenland bereits frühzeitig fest.

Das erste Herreneinzel von Kummita und das Mixed um Six und Rieke gingen an die Gäste aus Ostenland, sodass es am Ende nur für ein 1:7 reichte.


BC Phönix Hövelhof 4 – BC Phönix 5: 6 – 2

Bereits am Freitagabend wurde die Rückrunde der Saison mit einem internen Duell der vierten und fünften Mannschaft des BC Phönix Hövelhof begonnen.

Das erste Herrendoppel wurde durch Nils Falkenrich und Jonathan Hensel aus der fünften Mannschaft in zwei Sätzen gewonnen.

Das zweite Herrendoppel startete sehr ausgeglichen. In drei Sätzen konnten sich schlussendlich Martin Brameyer und Tom Praschan mit 21:18, 10:21 und 21:14 durchsetzen.

Das Damendoppel gewannen Tina Marke und Stefanie Menne knapp in zwei Sätzen mit 21:19 und 22:20.

Im ersten Herreneinzel konnte sich Levin Diwo gegen Nils Falkenrich  in zwei Sätzen durchsetzen.

Im zweiten Herreneinzel konnte Marcel Mickenbecker in zwei Sätzen für die fünfte Mannschaften den nächsten Punkt sichern, wonach Martin Brameyer anschließend den nächsten Punkt für die vierte Mannschaft sichern, wodurch ein Unentschieden schon frühzeitig gesichert war.

Im Dameneinzel sorgte Tina Marke dann für einen Sieg der vierten Mannschaft und gewann mit 20:22 21:13 21:14 gegen Carolin Paschen.

Das Mixed dominierten Jan Phillipp Nickel und Stefanie Menne gegen Nadine Erber und Martin Remmert. Somit konnte die vierte Mannschaft mit einem 6:2 Sieg in die Rückrunde starten, wodurch sie weiterhin ungeschlagen auf dem ersten Platz bleiben.

Leonie Immel

error

Dir gefällt dieser Beitrag? Dann folg uns!