Bericht zum Mannschaftsspieltag der 1. & 3. Mannschaft – Saison 21/22

TV Refrath 3 – BC Phönix Hövelhof 1: 7 – 1

Sven Falkenrich und Niklas Kampmeier

Der BC Phönix Hövelhof musste am 11. Spieltag beim Gastspiel gegen den in Bestbesetzung antretenden Tabellenzweiten TV Refrath 3 in eine deutliche 1:7 Niederlage einwilligen.

Trotzdem war das Team mit Ihrer Leistung nicht unzufrieden und es konnten für die jeweils folgenden Spieltage der BC Phönix-Spieler wichtige Erkenntnisse mitgenommen werden.

Die beiden Herrendoppel eröffneten die Partie. Das 2. Herrendoppel Kummita/ Six war beim 15:21, 15:21 gegen Beckmann/ Kausemann schlussendlich chancenlos. In einem hochklassigen 1. Doppel konnten sich Kampmeier/ Falkenrich mit 21:16, 17:21, 22:20 nach Abwehr zweier Matchbälle durchsetzen. Obwohl Schiwon / Kortmann längere Phasen gut im Spiel waren, ging das Spiel gegen Gordeyeva/ Hübsch mit 15:21, 17:21 verloren. 

Die Hoffnungen einen Punktgewinn zu erzielen, waren nach diesem Rückstand nur noch gering, da das Team um die Stärken des Gegners in den Einzeldisziplinen wusste.

Ohne Chance trotz engagiertem Spiel blieben Niklas Kampmeier, Björn Six und Hannah Schiwon bei deutlichen Zweisatzniederlagen gegen Bennet Peters, Corvin Schmitz und Selin Hübsch. Sriteja Kummita konnte seine Chancen im 2. Herreneinzel nicht nutzen. Trotz Führungen in den Sätzen 2 und 3 musste er in eine 21:10, 17:21, 16:21 Niederlage gegen Elias Beckmann einwilligen. 

Im abschließenden Mixed erwies sich für Sven Falkenrich/ Doreen Kortmann die Angriffswucht von Stupplich/ Gordeyeva beim 15:21, 15:21 als zu durchschlagskräftig.

Am Sonntag, 30. Januar um 14:00 Uhr geht es im Heimspiel gegen den 1. BV Mülheim 2 weiter. Den Heimvorteil will das Team gegen den in der Rückrunde bisher unbesiegten Gegner nutzen und wieder punkten.


BC Phönix Hövelhof 3 – Warendorfer SU 1: 3 – 5

Die dritte Mannschaft des BC Phönix Hövelhof empfing am 3. Spieltag der Rückrunde den Warendorfer SU 1.
Hoch engagiert startete der BC Phönix mit zwei Siegen im 2.Herrendoppel mit Marvin Barther/ Michael Berkemeier gegen Janik Hell/Janush Vashistha und im Damendoppel mit Heike Vogt/Lina Sigge gegen Julia Renne/Ulrike Krampe in die Partie.
Im ersten Herrendoppel blieben Felix Mügge und Marco Meiwes letztlich chancenlos.
Auch Levin Diwo unterlag im 3. Herreneinzel nach souveränem ersten Satz gegen Jakob Claes in drei Sätzen.
Auch die anderen beiden Herreneinzel mit Michael Berkemeier gegen Janik Hell im 2. und Marco Meiwes gegen Dirk Oertker im 1.Herreneinzel gingen nach knapp umkämpften 3-Satz Spielen an die Gäste aus Warendorf.
Den Siegpunkt für die Warendorfer sicherte Ulrike Krampe im Dameneinzel gegen Lina Sigge mit 21:14 und 21:14.
Abschließend konnte die Mannschaft aus Hövelhof das Mixed um Barther/Vogt mit 21:9 und 22:20 für sich entscheiden.
Die Mannschaft bleibt dennoch zuversichtlich und geht mit großer Motivation in die nächsten Partien.