Bericht zum Mannschaftsspieltag der 2., 3. & 5. Mannschaft – Saison 21/22

BC Phönix Hövelhof 2 – TuS Friedrichsdorf 1: 2 – 6

Luca Graupner

Am Samstag war der BC Phönix Hövelhof 2 Gastgeber gegen den TuS Friedrichsdorf 1. Den Anfang der Begegnung machten Björn Six/ Sriteja Kummita im ersten Herrendoppel und Dominik Sander/Theo Steinwart im zweiten Herrendoppel, wobei beide Partien von den Gästen aus Friedrichsdorf gewonnen wurden.

Den Anschlusspunkt holten Luca Graupner/Ricarda Rieke im Damendoppel, ehe der TuS Friedrichsdorf 1 im dritten Herreneinzel auf 1:3 erhöhten. Kummita im ersten Herreneinzel und Steinwart im zweiten Herreneinzel blieben trotz phasenweisen guten Spiels ohne Siegchance, sodass vor den beiden letzten Partien der Sieg der Gäste bereits feststand. Graupner konnte das Dameneinzel siegreich gestalten, während Six/ Rieke im Mixed in eine knappe Niederlage einwilligen mussten, sodass der Endstand von 2:6 aus Sicht des BC Phönix besiegelt war.


SC Peckeloh 1 – BC Phönix Hövelhof 3: 5 – 3

Am ersten Spieltag des Jahres trafen sich der SC Peckeloh 1 und der BC Phönix Hövelhof 3 zum Kellerduell der Verbandsliga Nord 2. Mit einem Sieg bei den noch punktlosen Gastgebern wollten die Hövelhofer den Abstand zu den Plätzen der Nichtabstiegszone verkürzen.

Die Doppel der Partie verliefen anders als geplant. Sowohl Michael Berkemeier/ Marco Meiwes im 1. Herrendoppel, Levin Diwo/ Felix Mügge im 2. Herrendoppel als auch Lina Sigge/ Heike Vogt im Damendoppel mussten sich nach jeweils 2 Sätzen geschlagen geben. Nichtsdestotrotz weiter motiviert starteten Meiwes im 1. Herreneinzel und Berkemeier im 2. Herreneinzel in ihre Spiele, die beide nach umkämpften Sätzen für sich entscheiden konnten.

Gleiches tat Lina Sigge im Dameneinzel und stellte auf 3:3. So lag es an Diwo im 3. Herreneinzel und Vogt/Mügge im Mixed die Spiele zum Sieg im Kellerduell für sich zu entscheiden. Es gelang den Spielern nicht, den Gegnern ihr Spiel aufzuzwingen, womit sie sich am Ende geschlagen geben mussten. Es ist ein herber Rückschlag im Rennen um den Klassenerhalt für die Dritte. Weiter geht es am nächsten Wochenende gegen Warendorf. Hier müssen zwingend Punkte gemacht werden, um noch die minimale Chance des Klassenerhalts zu bewahren.


TuS Friedrichsdorf 3 – BC Phönix Hövelhof 5: 7 – 1

Am Samstag musste sich die 5. Mannschaft des BC Phönix Hövelhofs um Mannschaftskapitän Marcel Mickenbecker gegen den TuS Friedrichsdorf 3 mit einem 7:1 trotz guter kämpferischer und spielerischer Leistungen geschlagen geben. 

Die Herrendoppel gestalteten sich in den Paarungen des ersten Doppels mit Nils Falkenrich/ Jonathan Hensel und auch des zweiten Doppels bei Mickenbecker/ Martin Remmert sehr eng, am Ende setzten sich jedoch die Heimmannschaft des TuS Friedrichsdorf durch. 

Carolin Paschen und Nadine Erber konnten im Damendoppel einen eindeutig Zweisatzsieg einfahren und sicherte damit den einzigen Punkt an diesem Spieltag.

Alle drei Herreneinzel durch Mahmoud Kozali, Falkenrich und Mickenbecker gingen jeweils im dritten Satz an die gegnerische Mannschaft. Auch Carolin Paschen im Dameneinzel sowie auch das Mixed mit Remmert/ Erber mussten Niederlagen in zwei Sätzen hinnehmen.