Jeweils ein 6:2-Sieg – Zweite und Dritte im Gleichschritt

Jeweils ein 6:2-Sieg – Zweite und Dritte im Gleichschritt

Dominik Sander war in der zweiten und dritten Mannschaft im Einsatz

Mit einem 6:2 Heimsieg gegen den BC Lünen verbuchte der BC Phönix Hövelhof 2 die ersten zwei Pluspunkte auf der Habenseite der Verbandsligatabelle. Dabei startete der BC zunächst mit einer unglücklichen 21-12, 17-21 und 20-22- Niederlage im 1. Herrendoppel in das Spiel. Gleichzeitig punkteten David Klein und Dominik Sander im 2. Herrendoppel mit einem deutlichen Zweisatzerfolg zum 1:1-Zwischenstand. Spannende Spiele lieferte Verena Ammann: Im Damendoppel behielt sie an der Seite von Heike Vogt nach Abwehr eines Matchballs am Ende doch die Oberhand und gewann den Entscheidungssatz mit 22:20. 19:21 lautete ihr Ergebnis im 3. Satz des Dameneinzels, diesmal allerdings mit dem besseren Ende für die Gegnerin. Robin Möller konnte hingegen nach Verlust des 1. Satzes das 1. Herreneinzel noch zu seinen Gunsten drehen: Mit ruhigem und konstanten Spiel und sehr geringer Fehlerquote behielt er die Nerven und verwandelte den Matchball zum 21:19 in Satz 3. Die restlichen Partien gingen eindeutig an die Hövelhofer Mannschaft. Dominik Sander und Tom Praschan gaben im Einzel wie auch David Klein und Heike Vogt im Mixed keinen Satz mehr ab. „Wir haben verdient 6:2 gewonnen!“ ist die einhellige Meinung nach dem Spiel und das Team hofft, auch am nächsten Spieltag gegen den Aufsteiger aus Gütersloh punkten zu können.

Das gleiche Endergebnis und einen vergleichbaren Start in die Partei lieferte die dritte Mannschaft des BC Phönix Hövelhof beim 6:2 gegen den TuS Eintracht Bielefeld 2. Zunächst musste der kurzfristig für den erkrankten Martin Remmert ins Team gerückte Dominik Sander im 1. Herrendoppel mit Matthias Schumacher gegen oberligaerfahrene Bielefelder eine knappe Niederlage hinnehmen. Das 2. Herrendoppel ging dann kampflos an Hövelhof. Im Damendoppel machten nach zwei hart umkämpften Sätzen die Hövelhofer Damen Ricarda Rieke und Luisa Puschmann  im 3. Satz kurzen Prozess und gewannen den Entscheidungssatz mit 21-8. Mit einer Galavorstellung sicherte Dominik Sander im 1. Herreneinzel den dritten Siegpunkt für Hövelhof. Weitaus spannender gestaltete Marco Meiwes seinen Dreisatzerfolg gegen Julian Schmitz mit 19-21, 21-12 und 21-15. Die Niederlage von Thomas Hermelingmeier im 3. Einzel schmerzte nur kurz, denn sowohl Luisa Puschmann im Dameneinzel als auch Mathias Schumacher mit Ricarda Rieke im Mixed gewannen ihre Partien und machten damit den doppelten Punktgewinn für den Hövelhofer Landesligisten perfekt.

Jürgen Meier

error

Dir gefällt dieser Beitrag? Dann folg uns!