Spieltag der 1., 2. und 4. Mannschaft

BC Phönix Hövelhof 1 – SC BW Ostenland 1

Am Samstag fand das Lokalderby zwischen dem BC Phönix Hövelhof 1 und SC BW Ostenland statt. Beide Mannschaften bilden aktuell das Schlusslicht der Tabelle und hofften dementsprechend jeweils auf den Sieg.

Ersatzgeschwächt ging Ostenland an den Start, die auf ihren Doppel- und Mixedspezialisten Jan Santüns krankheitsbedingt verzichten mussten.

Das Spiel begann vor 70 Zuschauern und guter Stimmung mit den beiden Herrendoppeln. Niklas/ Sven siegten dabei erfolgreich in zwei Sätzen gegen Hendrik Wiedemeier/ Tim Hindera. Im zweiten Herrendoppel bezwangen Sri/ Björn die Ostenländer Mike Augustine Gnanagunaratnam und den Ersatzherren Dominic Lassig. Das anschließende Damendoppel fand zwischen Hannah/ Ricarda und Sanne Schra/ Laura Müller statt. In einem ausgeglichenen Spiel siegten nach konstanter Leistung ebenfalls die Hövelhofer Damen, sodass die Mannschaft mit einer 3:0 Führung in die Einzel startete.

Der Ostenländer Wiedemeier feierte dabei nach seiner längeren verletzungsbedingten Pause sein Comeback im Einzel und bezwang Niklas mit 21:14 und 22:20. Chancenlos war hingegen Hindera gegen Sri im zweiten Herreneinzel, sodass dieser Hövelhof ein vorzeitiges Unentschieden sicherte. Parallel dazu spielte Marvin gegen Gnanagnaratnam. Gnanagunaratnam siegte dabei in zwei Sätzen.Anschließend spielte Hannah ihr Dameneinzel gegen Sanne Schra mit dem glücklicheren Ende für Hövelhof. Sie knüpfte an die konstante Leistung aus dem Damendoppel an und gewann mit 21:19 und 21:13. Dementsprechend war der Sieg für Hövelhof vorzeitig besiegelt. Mit den fünf Siegen im Rücken starteten Sven/Ricarda gegen Lassig/ Müller. Lassig, der für Jan Santüns spielte, zeigte dabei ein gutes Potential mit seiner Partnerin, musste am Ende aber den Sieg den Hövelhofern überlassen.

Den Zuschauern wurde hochklassiges Badminton und eine gute Stimmung geboten, mit vielen ausgeglichenen Partien. Am Ende aber war das Glück mehr auf der Seite der Hövelhofer, die sich mit einem 6:2 Sieg etwas Vorsprung zum Schlusslicht der Tabelle erkämpften.

Jetzt schon warten die Mannschaften auf die Rückrundenpartie am 11.12, wo Ostenland Hövelhof empfangen wird, und freuen sich auf erneut viele Zuschauer.

Gruppenfoto des Derbys: v.l.Mike Augustine Gnanagunaratnam, Hannah Schiwon, Niklas Kampmeier, Laura Müller, Jan Santüns, Ricarda Rieke, Sanne Schra, Dominic Lassig, Schiedsrichter Raimund Theda, Sriteja Kummita, Hendrik Wiedemeier, Marvin Barther, Björn Six, Tim Hindera, Sven Falkenrich

BC Herringen 2 – BC Phönix Hövelhof 2

Am vergangenen Samstag trat die zweite Mannschaft des BC Phönix Hövelhof gegen den BC Herringen 2 an. Mit dem Ziel eines Auswärtssieges wollte die Hövelhofer Mannschaft die letzten Punkte der Hinrunde einfahren. 
Gestartet wurde parallel mit den Herrendoppeln wie auch mit dem Damendoppel. Doreen und Luca konnten ihr Doppel in zwei souveränen Sätzen für sich entscheiden und somit direkt zu Beginn den ersten Punkt einfahren. Im ersten Herrendoppel hatten Theo und Berke zwar zunächst Schwierigkeiten ins Spiel zu finden, holten nach drei Sätzen jedoch einen weiteren Punkt für Hövelhof. Weniger gut lief es im zweiten Herrendoppel. Hier legten Nils und Felix zwar einen guten Start hin und gewannen den ersten Satz, jedoch konnten sie in den beiden weiteren Sätzen nicht die Oberhand behalten und mussten das Spiel knapp abgeben.
Im darauffolgenden ersten Herreneinzel und dem Dameneinzel lief es wieder besser für die Hövelhofer, hier holten Theo und Luca je in zwei Sätzen zwei weitere Punkte für ihre Mannschaft. Auch im Mixed konnten Berke und Doreen erneut punkten, womit der Sieg für das Hövelhofer Team bereits feststand. Mit dem 5:1 im Rücken starteten abschließend das zweite und dritte Herreneinzel in ihre Spiele. Leider konnten sich die Hövelhofer Herren hier nicht gegen die Gegner durchsetzen, weswegen sich die Mannschaft mit dem 5:3 zufriedengeben musste. Trotz dessen sind die Hövelhofer mit diesem Ergebnis zufrieden und können nun motiviert in die Rückrunde starten.


SG Blomberg/ Barntrup 1 – BC Phönix Hövelhof 4

Am letzten Spieltag der Hinrunde war der BC Phönix Hövelhof 4 bei der SG Blomberg / Barntrup 1 zu Gast. Dass die SG der erwartet schwere Gegner werden könnte, bestätigte sich gleich zu Beginn in den Herrendoppeln. Sowohl Martin B. / Daniel als auch Carl /Jonathan mussten dabei über die volle Distanz von 3 Sätzen gehen. Martin B. / Daniel nutzten schließlich ihren 3. Matchball und trugen den zweiten Punkt auf das Hövelhofer Konto bei. Den ersten Punkt hatten da bereits Katharina und Steffi ungefährdet im Damendoppel gesichert. In den anschließenden Einzeln agierten die Youngsters des Teams Daniel (3. Herreneinzel) und Anna (Dameneinzel) besonders souverän. Beide bewiesen spieltaktische Weiterentwicklung und ließen ihrem Gegenüber wenige Chancen. Carl konnte nach zuletzt starken Einzel- und Doppelleistungen die Niederlage im 1. Herreneinzel verschmerzen, zumal das 2. Herreneinzel kampflos für Hövelhof gewertet wurde und Phönix damit bereits als Sieger feststand. Als Schlusspunkt setzte das Mixed Jonathan / Katharina ihre Siegesserie fort und machten den Endstand von 6:2 perfekt.

Phönix 4 platziert sich nun mit nur einem Punkt Rückstand in direkter Sichtweite des Tabellenführers und darf mit Mannschaftsführer Martin Remmert gespannt und motiviert die kommenden Rückspiele erwarten.

Spieltag der 3., 5. und 6. Mannschaft

TuS Friedrichsdorf 2 – BC Phönix Hövelhof 3

Am Samstag empfing der Aufstiegsfavorit TuS Friedrichsdorf 2 den BC Phönix 3. Die Begegnung startete mit dem 2.HD, gespielt von Marcel und Carl. Nach einem starken Anfang mussten die beiden sich jedoch in zwei Sätzen zu 15 und 14 geschlagen geben. Parallel wurde das Damendoppel, vertreten durch Lina Sigge und Katharina Uhtenwoldt gespielt. In drei Sätzen ging auch dieses Spiel leider mit 21, 11 und 14 an die Gegner. Auch  Nickel und Levin konnten leider das 1.HD nicht für sich entscheiden und mussten zu 18 und 9 dem Gegner gratulieren.
Anschließend wurden die drei Herreneinzel bestritten. Marcel, Levin und Carl konnten leider auch hier keinen Punktgewinn für das Team einfahren und gaben ihre Spiele in zwei Sätzen ab. Anders erging es Lina, die in zwei Sätzen zu 10 und 16 ihre Spielstärke durchsetzen konnte und dem Team einen Punkt holte. Die Begegnung endete abschließend durch das Mix, erstmalig in der Konstellation gespielt von Jan-Philipp und Katharina, die in beiden Sätzen am Ende leider zu 15 verloren. Endergebnis war somit ein 7:1.

Lina holt mit ihrem Sieg im Einzel den einzigen Punkt für die Dritte.

BC Phönix Hövelhof 5 – SC BW Ostenland 3

Am 12.11. hatte die Fünfte den Tabellenzweiten SC BW Ostenland 3 zu Gast. Das 1.HD Schumi/Hermi sicherte in zwei souveränen Sätzen den ersten Punkt. Gleiches gilt für das DD Caro/Anna. Robert/Kornel mussten im 2.HD trotz eines guten Spiels in eine Niederlage einwilligen. 
Das folgende Dameneinzel konnte Anna auch dieses Mal in zwei eindeutigen Sätzen für sich entscheiden. Leonie/Luca fanden im Mixed nicht wirklich ins Spiel, so dass sie leider den Punkt an die Gäste abgaben.
Auch das 1.HE von Luca ging an den Gegner. Robert lieferte sich ein enges Dreisatz-Einzel, dass er dank starker Nerven für sich entscheiden konnte. Im letzten noch offenen Einzel gab Schumi noch einmal alles und sicherte in einem grandiosen Dreisatzspiel den entscheidenden Punkt für die Mannschaft. Entstand somit 5:3 für den BC.

BC Phönix Hövelhof 6 – TV 1875 Paderborn 2

Für die sechste Mannschaft reichte es in der Mühlenschule gegen den Tabellenletzten TV 1875 Paderborn 2 am Ende nur für ein Unentschieden.

Bei den Doppeln konnte sich das 1.HD Bastian/Silas mit 21:15 & 21:16, sowie das DD mit 21:10 & 21:16 durchsetzen. Das 2.HD Haiko/Jonas musste sich nach 3 spannenden Sätzen den Gästen schlussendlich geschlagen geben. Aus den Einzeln konnten Silas im 1.HE mit 21:10 und 21:16 und Emma im DE mit 21:10 & 21:11 dem BC Phönix 4 Spielpunkte sichern. Danach konnte jedoch weder Haiko im 2.HE noch Jonas/Nicole im GD den benötigten Siegpunkt sichern. Auch Bastian musste sich nach 3 Sätzen den Gästen geschlagen geben und so kam es zum 4:4 Endstand.

Bericht zu den German Masters

Jannis holt mit Partner Matti den Titel im Doppel!

Bei den diesjährigen German Masters, den inoffiziellen deutschen Meisterschaften U11, die in Hamburg ausgespielt wurden, trat der 10-jährige Hövelhofer Jannis Kampmeier am letzten Wochenende erfolgreich an. Im Einzel schaffte er es unter die besten 12 deutschlandweit, im Doppel holte er mit seinem Partner Matti Hintze den Meistertitel.

Am Samstag startete die Einzeldisziplin erst in einer Gruppenphase.  Seine beiden Gegner besiegte Jannis in jeweils 2 Sätzen und gelang somit in die K.O. -Runde der besten 12 Spieler Deutschlands.

Dort musste er sich jedoch gegen Darijan Umscheid (TV Hofheim) in 2 sehr knappen Sätzen 21:23 und 20:22 geschlagen geben.

Am Sonntag wurde dann die Doppeldisziplin ausgespielt. Zusammen mit Matti Hintze (TV Zitzenhausen, Baden-Württemberg) startete Jannis von Setzplatz 1 und somit mit einer idealen Ausgangssituation.

Auch hier begannen die beiden 10-jährigen in einer Gruppenphase und mussten dabei nur 16 Gegenpunkte in beiden Spielen hinnehmen. Im ersten Spiel der K.O.-Runde besiegten Jannis und Matti ihre Gegner souverän  mit 21:9 und 21:14. Im Halbfinale trafen sie dann auf die an 4 gesetzte Paarung Umscheid/Seiler. Den ersten Satz konnten Jannis und Matti deutlich für sich entscheiden, im zweiten Satz jedoch mussten sie nach einer kurzen Schwächephase in die Verlängerung gehen und gewannen letztlich mit 21:7, 22:20 das Halbfinale.

Im Finale trafen sie dann auf die an 2 gesetzte Paarung Oeser/Besser. Besser gewann am Vortag bereits das Finale im Jungeneinzel gegen Matt Hintze, die Motivation zum Sieg war somit nicht nur der Meistertitel, sondern auch die Revanche des Vortages.

Die gegnerische Paarung verfolgte die Taktik, fast ausschließlich auf den kleineren Jannis zu spielen und somit den Größenvorteil des Partners Mattis zu umgehen. Nicht vorbereitet waren sie dabei allerdings auf Jannis Kampfgeist. Hochkonzentriert spielte Jannis ein hervorragendes Doppel und bot seinen Gegnern jeden Widerstand. Als Team schafften es Matti und Jannis dann das Finale in 3 starken Sätzen für sich zu entscheiden (21:16, 16:21, 21:9). Besonders im dritten Satz konnten die Gewinner durch konzentriertes und gut durchdachtes Spiel ihre Gegner klar besiegen.

Zusammengefasst waren die German Masters ein erfolgreicher Turnier-Höhepunkt für den Spieler des BC Phönix Hövelhof Jannis Kampmeier. Das viele und intensive Training der letzten Wochen haben sich ausgezahlt.

Spieltag der 1., 2., 3., 4. und 5. Mannschaft

TuS Friedrichsdorf 1 – BC Phönix Hövelhof 1

Nach einer längeren Spielpause startete die erste Mannschaft des BC Phönix Hövelhof ihren Doppelspieltag beim TuS Friedrichsdorf.

Das Team startete ohne Ricarda Rieke und wollte zumindest ein Unentschieden einfahren.

Niklas und Sven spielten ein starkes Doppel und bezwangen die Gegner in drei Sätzen wohingegen Sri und Björn im entscheidenden dritten Satz zu viele Fehler machten und den Gegnern den Punkt überließen. Das Damendoppel mit den beiden Ersatzdamen Emma Bösken und Stefanie Menne ging ebenfalls an Friedrichsdorf, sodass mit einem 1:2 Rückstand die Einzel starteten.

Niklas spielte im 1. Herreneinzel erneut drei Sätze, hatte am Ende mit 23:21, 24:26 und 16:21 nach einem spannenden Match aber das Nachsehen. Ebenfalls äußerst knapp und nach vielen langen Ballwechseln musste Sri den dritten Satz in der Verlängerung mit 21:23 an Mirko Brüning abgeben, sodass sich Friedrichsdorf bereits ein Unentschieden sicherte. Besiegelt wurde der Sieg dann im dritten Herreneinzel, wo Marvin chancenlos blieb.

Hannah startete im Dameneinzel, sowie im Mixed mit Sven. Im Einzel fehlte ihr die gewohnte Leichtigkeit gegen die konstant spielende Melina Orth und kam nur phasenweise ins Spiel. Das abschließende Mixed in ungewohnter Konstellation gewann nach anfänglichen Startschwierigkeiten mit 17:21, 21:8 und 21:16.

Insgesamt ist dieser Spieltag anders verlaufen als erhofft, da in vier von sechs Drei-Satz-Spielen den Gegnern aus Friedrichsdorf die Punkte überlassen werden musste und die letzte Konstanz fehlte.

BC Phönix Hövelhof 1 – 1. BC Beuel 3

Am Sonntag begrüßte Hövelhof die dritte Mannschaft vom 1. BC Beuel vor heimischer Kulisse. Ricarda Rieke konnte erneut nicht an den Start gehen, sodass Doreen Kortmann die Mannschaft im Doppel und Mixed komplettierte.

Zunächst starteten Niklas und Sven im ersten Herrendoppel und spielten drei Sätze, diesmal ging der Punkt an die Gegner. Anders als am Vortag hielten Björn und Sri bis zum Ende ihre Konstanz und siegten souverän in zwei Sätzen. Genauso souverän spielte das Damendoppel auf, wo Hannah und Doreen den Gegnerinnen keine Chance ließen und mit 21:14 und 21:7 den zweiten Punkt für Hövelhof einfuhren.

Erneut denkbar knapp verlor Niklas im ersten Herreneinzel, wonach Sri und Marvin ebenfalls keine Punkte für Hövelhof holen konnten, sodass das Ziel eines Unentschiedens noch erreicht werden konnte. Hannah knüpfte an ihre zuletzt gute Form an und ließ der Gegnerin auch im Einzel keine Chance.

Das abschließende entscheidende Mixed spielte ebenfalls drei Sätze. Nach Startschwierigkeiten im verlorenen ersten Satz und einem gewonnenen zweiten Satz, fehlte am Ende die Konstanz, sodass Beuel den Sieg damit besiegelte.

Trainer Martin Brameyer resultierte: „Im bis dato besten Spiel hatte das Team in drei Drei-Satz-Spielen trotz jeweils guter Leistung das Nachsehen. Den ca. 30 Zuschauern wurde ein guter Sport und viel Spannung geboten, mit allerdings einem unzufriedenstellenden Ausgang.“

BC Phönix Hövelhof 2 – SC BW Ostenland 2

Am 6. Spieltag der Verbandsliga empfing die Zweite den SC BW Ostenland 2. Zu Beginn wurden die beiden Herrendoppel ausgetragen, wobei sich Theo/Berke im ersten Doppel in drei Sätzen durchsetzen konnten, während sich Felix/Nils im zweiten Doppel mit 14-21/21-18/20-22 knapp unterlegen waren. Das Hövelhofer Damendoppel mit Luca/Doreen konnte durch einen ungefährdeten Sieg in 2 Sätzen die erneute Führung wieder herstellen, während Theo im ersten Herreneinzel in 3 Sätzen auf eine 3:1- Führung für die Zweite erhöhte. Felix im zweiten Herreneinzel sowie Daniel im dritten Herreneinzel mussten jeweils in knappe Niederlagen einwilligen, bevor Luca durch einen umkämpften Sieg im Dameneinzel für eine erneute 4:3-Führung sorgte. Das abschließende Mixed konnten Berke/Doreen schließt an ihren souveränen Sieg des letzten Wochenendes an und gewinnt ohne Probleme, sodass sich die zweite Mannschaft des BC Phönix am Ende mit 5:3 durchsetzen konnte.

BC Phönix Hövelhof 3 – BC Herringen 2

Am vergangenen Samstag spielte die zweite Mannschaft aus Herringen zu Gast beim BC Phönix Hövelhof 3.
Dabei standen Marcel/Domi im ersten Herrendoppel den Spielern Sebastian Westhues/Michel Spelsburg aus Herringen gegenüber. Marcel und Domi konnten dabei deutlich überzeugen, während Levin und Nickel im zweite Herrendoppel nach einer knappen Partie mit 19:21 in beiden Sätzen den Gegnern gratulieren mussten. Das Damendoppel gewannen Heike und Lina ungefährdet mit 21:10 und 21:16.
Im ersten Herreneinzel verlor Marcel knapp im  dritten Satz, Domi konnte in drei umkämpften Sätzen das zweite Herreneinzel letztendlich deutlich für sich entscheiden. Ähnlich erging es Levin Diwo, der im 3. Einzel im dritten Satz 21:15 gewann. Bei Lina reichte es im Dameneinzel nicht zu einem Sieg und sie musste sich mit 16:21 und 19:21 geschlagen geben.
Im gemischten Doppel entschieden die Herringer das Spiel in zwei Sätzen gegen Heike und Nickel für sich.
Damit erreichte die Hövelhof Mannschaft ein Unentschieden.

SC BW Ostenland 2 – BC Phönix Hövelhof 3

Am Sonntag spielte der BC Phönix Hövelhof 3 zu Gast beim SC BW Ostenland 2 mit dem Ziel mindestens einen Punkt einzufahren.
Das Auftaktspiel machten Marcel und Domi im ersten Herrendoppel, wo sie sich nach zwei knappen Sätzen geschlagen geben mussten. Im zweiten Herrendoppel wurden drei Sätze von Nickel und Levin gespielt, wobei sie sich in der Verlängerung im dritten Satz mit 23:25 geschlagen geben mussten. Die Damen Heike und Lina spielten in drei umkämpften Sätzen und dominierten zum Schluss.
Im ersten Herreneinzel blieb Marcel letztendlich ohne Siegchance. Darauf folgte das zweite Herreneinzel, indem Dominik souverän in zwei Sätzen gewann. Auch Levin spielte ein selbstsicheres 3. Einzel, welches der Dritten einen weiteren wichtigen Spielpunkt einbrachte.  Die beiden letzten Spiele waren erneut Dreisatzspiele, wobei im Mixed, Heike und Nickel den letzten Satz 16:21 den Ostenländern zuschreiben mussten. Im Dameneinzel spielte Lina drei knappe Sätze, wobei sie im letzten Satz 21:19 gewann.
Das Team erreichte ein Unendschieden, einen Punkt in der Tabelle und wertvolle Erfahrungen für den nächsten Spieltag.
 

BC Phönix Hövelhof 4 – TuS Friedrichsdorf 4

Am 6. Spieltag gab sich der BC Phönix Hövelhof 4 keine Blöße und verbuchte gegen den TuS Friedrichsdorf einen ungefährdeten 6-2 Sieg für sich. Den Anfang machten Carl/ Mahmoud und Martin B./ Daniel mit Siegen in den Herrendoppeln. Nachdem das Damendoppel mit Tina und Steffi bei einer 2-Satz-Niederlage unter seinen Möglichkeiten blieb, konnten in den anschließenden Einzeln drei weitere Punkte eingefahren werden. Dies gelang Carl (2. Herreneinzel), Daniel (3. Herreneinzel) und Caro(Dameneinzel) jeweils ohne Satzverlust. Martin B. und Steffi traten erneut im abschließenden Mixed an und drehten die Sätze zu ihren Gunsten. Mit diesem doppelten Punktgewinn bleibt Phönix 4 weiter unmittelbarer Verfolger des momentanen Tabellenführers.

https://www.turnier.de/sport/league/draw?id=7E329B44-7FFF-4C2E-99FB-094A8C017026&draw=13

TV 1875 Paderborn 1 – BC Phönix Hövelhof 5

Am vergangenen Samstag ging es auswärts gegen den TV 1875 Paderborn. Schumi, Hermi und Nadine komplettierten die Mannschaft. 

Die beiden Herrendoppel lieferten sich gute Spiele. Leider mussten Robert/Thomas nach einem engen Dreisatz-Spiel in eine Niederlage einwilligen, während Kornel/Schumi den ersten Punkt für den BC holten. Das Damendoppel ging kampflos an Caro/Nadine.

Thomas spielte ein super spannendes, erstes Herreneinzel, unterlag aber leider im dritten Satz haarscharf mit 27:29. Henri schaffte es in seinem Einzel sich gut auf das Spiel seines Gegners einzustellen und konnte nach drei Sätzen das Spiel für sich entscheiden. Auch Robert gab alles, unterlag seinem Gegenüber jedoch im 3. Satz.  Caro fand leider während des Einzels nicht in ihr Spiel, weswegen der Punkt an die Heimmannschaft ging. Das abschließende Mixed konnten Nadine/Schumi souverän für sich entscheiden. Somit kehrte der BC mit einem 4:4 und einem Punkt zurück.

Spieltag der 2., 4., 5. und 6. Mannschaft

TuS Eintracht Bielefeld 1 – BC Phönix Hövelhof 2

Vergangenen Samstag trat die zweite Mannschaft des BC Phönix Hövelhof auswärts gegen den TuS Eintracht Bielefeld 1 an. Mit dem Ziel mindestens ein Unentschieden zu erreichen, ging die Mannschaft motiviert in den Spieltag.
Die beiden HD starteten mit gutem Spiel in den ersten Satz und konnten diesen für sich entscheiden. Im zweiten Satz kamen die Bielefelder Doppel besser ins Spiel und konnten sich durchsetzen. So gingen beide Doppel in einen spannenden dritten Satz. Hier musste sich das 2.HD am Ende deutlich mit 11:21 geschlagen geben und auch das 1.HD schliff mit einem 19:21 knapp am ersten Punkt vorbei. Als nächstes wurde das DD gespielt, in dem die Hövelhofer Damen in zwei soliden Sätzen den ersten Siegpunkt für Hövelhof einfahren konnten. Im darauffolgenden 1.HE lieferte sich Theo ein spannendes Match mit seinem Gegner. Nach einem engen und kräftezehrenden Spiel konnte er sich jedoch nicht durchsetzen und musste auch diesen Punkt mit 16:21 im dritten Satz abgeben. Wie im Doppel legte Felix auch im 2.HE einen Dreisatzkrimi hin. Nachdem er dem Gegner im ersten Satz mit 17:21 unterlegen war, konnte er den zweiten Satz sich entscheiden. Schließlich musste er sich mit 17:21 geschlagen geben und es stand nach zwei Stunden 1:4. Während Nils sich im 3.HE mit 21:17 und 21:19 gegen seinen Gegner durchsetzen konnte, benötigte Luca drei Sätze, um im DE zu siegen, womit letztlich zwei weitere Punkte auf das Hövelhofer Punktekonto gingen. Ambitioniert startete abschließend das Mixed. Nachdem Doreen & Berke den ersten Satz deutlich für sich entscheiden konnten, hielten die Gegner im zweiten Satz nochmal mehr dagegen. Allerdings konnte das Hövelhofer Duo die Überhand behalten und sich auch im zweiten Satz mit 25:23 durchsetzen. 
Somit endete der fünfte Spieltag für die zweite Hövelhofer Mannschaft wie erhofft mit einem 4:4, womit sich die Mannschaft trotz der knappen Spiele zufriedengeben kann.


TV Verl 1 – BC Phönix Hövelhof 4

Der BC Phönix Hövelhof 4 war am 5. Spieltag beim bisher verlustpunktfreien TV Verl 1 zu Gast. Dieses Spitzenspiel mit verletzungs- und krankheitsbedingten Ausfällen auf beiden Seiten sollte sich aus Hövelhofer Sicht zu einem Krimi entwickeln, der mit einem 1:2 Rückstand nach den Doppeln startete. Carl & Mahmoud wiesen ihre Gegner im 1. HD deutlich in die Schranken, während Martin B. mit Daniel (2. HD) und Tina mit Steffi (DD) sich jeweils im 3. Satz nicht durchsetzen konnten. Carl trug anschließend im 2. HE seinen 2. Punkt in 2 Sätzen für die Hövelhofer bei, was nach Mahmoud knapper Niederlage im 1. HE einen 2:3 Zwischenstand bedeutete. Nun drohte Phönix 4 auf die Verliererstraße zu geraten, da auch das DE verloren ging. Daniel gelang es aber im 3. HE gegen den Verler Altmeister Hans-Georg Fischedick mit einer taktisch disziplinierten Leistung den Anschluss herzustellen. Abschließend war es der Erfahrung und taktischen Ausdauer des Altersklassen-Mixeds Martin B. / Steffi zu verdanken, dass im letzten Spiel des Tages im Entscheidungssatz der umjubelte Punkt eingefahren werden konnte. Damit verbleibt der BC Phönix 4 ungeschlagen im vorderen Tabellenfeld.


BC Phönix Hövelhof 5 – Club 85 Paderborn 1

Am Samstag hatte die fünfte Mannschaft den Tabellenführer Club 85 Paderborn 1 zu Gast. Das 1.HD Tobias/Robert musste leider nach einem eng umkämpften Dreisatz-Spiel den Sieg den Gästen überlassen. Auf dem Nachbarfeld spielte das 2.HD Thomas/Kornel ebenfalls in drei hart umkämpften Sätzen. Diese konnten das Spiel aber für den BC entscheiden. Das DD Leonie/Anna fand leider nicht richtig ins Spiel und mussten nach zwei Sätzen den Punkt an die Gäste abgeben.

Im folgenden DE zeigte Anna jedoch erneut ihre Stärke und konnte mit zwei eindeutigen Sätzen das Spiel für sich entscheiden. Somit stand es 2:2. Tobias, der aushilfsweise eingesprungen war, leistete sich ein eng umkämpftes Dreisatz-Spiel im 1. HE, dass er aber leider verlor. Auch Henri durfte im 2. HE in drei Sätzen ran, konnte sein Spiel aber für sich entscheiden. Auch das 3. HE von Robert ging leider erneut an die Gäste. Im abschließenden Mixed gaben Caro/Thomas alles, mussten nach drei anstrengenden Sätzen jedoch auch hier den Punkt an die Gäste abgeben. Endstand somit 3:5 für die Gäste aus Paderborn.


BC Phönix Hövelhof 6 – TuS Bad Driburg 2

Am fünften Spieltag musste sich die sechste Mannschaft knapp mit 3-5 zuhause gegen den TuS Bad Driburg 2 geschlagen geben.

Bereits die beiden Herrendoppel mussten an die Gäste abgetreten werden. Bastian/Silas unterlagen im 1. HD mit 18:21 & 15:21 und das 2. HD mit Jonas/Haiko ging mit 13:21 und 8:21 deutlich zu Gunsten der Gäste. Das DD ging kampflos an die Hövelhofer. Aushilfe Isabella konnte das DE mit 21:8 & 21:12 klar für sich entscheiden. Jonas und Haiko mussten sich in im 2.HE und 3.HE ebenfalls geschlagen geben, ebenso unterlagen Bastian/Emma im GD. Silas sicherte dem BC Phönix im 1.HE einen weiteren Punkt, mit welchem das Endergebnis von 5:3 sicherstand.