8. November 2018
von Hendrik Fröhle
Kommentare deaktiviert für Westdeutsche Jugendmeisterschaften in Mülheim am 03./04.11.18

Westdeutsche Jugendmeisterschaften in Mülheim am 03./04.11.18

Luca Graupner und Jonas Risse

Es erforderte einige Geduld, bis Luca Graupner, jugendliche Badmintonspielerin vom BC Phönix Hövelhof, sich am Sonntagabend bei der Siegerehrung der Westdeutschen Jugendmeisterschaften in Mülheim an der Ruhr endlich die am Vortag erkämpften Bronzemedaillen umhängen lassen durfte. Sowohl im Gemischten Doppel an der Seite ihres Vereinskollegen Jonas Risse, als auch im Einzel hatte die 17-jährige Schülerin mit dem Erreichen der Vorschlussrunde in beiden Disziplinen ihre bis dato größten Erfolge erzielt und sich unter den Top-Spielerinnen Nordrhein-Westfalens der Altersklasse U19 festgesetzt. Zusätzliche Belohnung für das Hövelhofer Duo ist die Nominierung für die Deutschen Jugendmeisterschaften, die im November in Maintal (Hessen) ausgetragen werden. Ebenfalls nominiert für die Deutschen Titelkämpfe der AK U13 wurde Lina Sigge (BC Phönix Hövelhof). Sie überzeugte die Badminton- Landestrainer mit guten Leistungen in der Einzelkonkurrenz, in der sie das Viertelfinale erreichte und dort nur knapp der späteren Siegerin unterlag. Auch im Mixed spielte sich Lina mit Mannschaftskollege Noah Akmann ins Viertelfinale und musste auch in dieser Konkurrenz die Überlegenheit des späteren Siegerteams anerkennen. Das dritte Highlight aus Hövelhofer Sicht setzte der 10-jährige Joshua Thottungal mit dem Gewinn der Bronzemedaille im Jungeneinzel U11. Allerdings waren Spieler und Trainer Martin Brameyer mit diesem Ergebnis nicht restlos zufrieden, denn Joshua startete mit Setzplatz 1 in das Turnier und konnte insbesondere im Halbfinale nicht sein gesamtes Spielpotenzial abrufen. Er unterlag knapp mit 17-21 und 20-22. Im Viertelfinale hatte er sich gegen Justus Goos vom SC Victoria Neuenbeken durchgesetzt, der bei seinen ersten Westdeutschen Titelkämpfen gleich das Viertelfinale erreichen konnte. Stefan Bachmann vom SC BW Ostenland beendete das U11-Einzelturnier auf Platz 9. Bei den Mädchen U11 wusste Anna Nischk (BC Phönix Hövelhof) zu überzeugen und zog mit einem deutlichen Zweisatzsieg ins Viertelfinale ein.

Auch in der Altersklasse U13 hatten sich mehrere Badmintontalente aus den lokalen Vereinen für die Westdeutschen Meisterschaften qualifiziert. In drei Disziplinen startete neben Lina Sigge auch die Hövelhofer Mannschaftskollegen Noah Akmann und Tarik Çolak. Beide konnten im Einzel und gemeinsam im Doppel jeweils ein Spiel gewinnen. Für Isabella Thottungal (Hövelhof)/Annabelle von Glasenapp (Neuenbeken) sowie das Mädchendoppel Lina Meierfrankenfeld/Aliena Apelt von der TuRa Elsen war bereits die Teilnahme und der Auftritt in der beeindruckenden innogy-Sporthalle Mülheim ein besonderes Erlebnis.

In der Altersklasse U15 schieden alle Akteure aus dem Kreis Paderborn mit Erstrundenniederlagen früh aus dem Turnier aus: Thomas Gamm und Silas Fortmeier (beide Hövelhof) im Einzel, Bastian Bee und Jan Berens (Hövelhof) im Jungen-Doppel, Tim Luka Hansel (SC BW Ostenland) und Malin Risse (Lippstadt) im Mixed sowie Malin Risse/Lina Sigge und Hanne Hecker (Elsen)/Joy Mattenklodt (SC GW Paderborn) im Mädchendoppel.

Nach einem Erstrundensieg im Einzel der AK U17 konnten sich Marcel Mickenbecker (Hövelhof) über den 9. Platz in der Endabrechnung freuen. Gleiches gelang Julia Hupe (Ostenland) im Dameneinzel U19, während sich Robin Praschan (Hövelhof) bei den Herren U19 in Runde 1 knapp in drei Sätzen geschlagen geben musste. Im Doppel mit Jonas Risse gelang der Einzug ins Viertelfinale, in der das Hövelhofer Team den späteren Siegern einen harten Kampf lieferte. In derselben Konkurrenz verkauften sich Kevin Kraatz (TuRa Elsen) und Sven Pfennings (TuS Bad Driburg) etwas unter Wert bei ihrer deutlichen Auftaktniederlage. Auch Robin Praschan und Lara Göke (beide Hövelhof) waren im Mixed ohne realistische Siegchance. Als letzte schieden Luca Graupner und Eileen Bredenbals (Hövelhof) aus dem Turnier aus. Im Damendoppel U19 mühten sie sich durch die erste Runde und unterlagen dann nach mäßigem Spiel im Viertelfinale. Und dann begann das lange Warten auf die Siegerehrung, doch die beiden Bronzemedaillen waren es sicherlich wert.

8. November 2018
von Hendrik Fröhle
Kommentare deaktiviert für 2. Mannschaft – Spielwochenende 03./04.11.18

2. Mannschaft – Spielwochenende 03./04.11.18

Heike Vogt

Im Spitzenspiel der Verbandsliga Nord präsentierte sich der BC Phönix Hövelhof 2 gegen den verlustpunktfreien TuS Friedrichsdorf  1 in hervorragender Form und konnte dem Aufstiegsfavoriten mit einem 4:4 Unentschieden dadurch einen Punkt abringen.  „Das war eine richtig starke Teamleistung“ resümierte Hövelhofs 1. Herr Mike Augustine Gnanagunaratnam anschließend.
Obwohl das Team um den Kapitän Tom Praschan zunächst durch zwei Niederlagen in den beiden Herrendoppeln mit 2:0 zurücklag, konnten die Hövelhofer Damen Vogt/Kortmann den ersten Punkt in einem souveränen Zweisatzspiel sichern. Ihnen gleich zogen Mike A. G. und Dominik Sander im 1. und 2. Herreneinzel, die hoch konzentriert ihre Leistung abriefen und somit das Team zwischenzeitlich mit 3:2 in Führung brachten. Ohne Chance blieb jedoch Tom Praschan im 3. Herreneinzel und auch Doreen Kortmann musste in einem tollen Dreisatzmatch in eine Niederlage einwilligen.

Den Punktgewinn sicherte nach einem Thriller im zweiten Satz das abschließende Mixed, dass die Hövelhofer Paarung Vogt/Klein mit 21:18, 26:24 für sich entscheiden konnte.
Nun schaut das Team durch die alles in allem sehr starke Teamleistung nach der Herbstpause hochmotiviert und zuversichtlich auf das nächste Spitzenspiel beim nun neuen Tabellenführer TuS Ein. Bielefeld 1 am kommenden Samstag.

1. November 2018
von Hendrik Fröhle
Kommentare deaktiviert für Heike Vogt im Einzel, Doppel und Mixed auf der EM O35 in Spanien am Start

Heike Vogt im Einzel, Doppel und Mixed auf der EM O35 in Spanien am Start

In Guadalajara (Spanien) fand die diesjährige Altersklassen-EM, die sich mit der WM der O35 – O70-Spieler jährlich abwechselt, bestens organisiert und präsentiert statt.

Vom BC Phönix Hövelhof war Heike Vogt in allen Disziplinen nominiert. Die Qualifikation hatte sie sich über Viertelfinalteilnahmen im Einzel und Mixed auf den Deutschen Altersklassenmeisterschaften gesichert.

Im Einzel musste sie sich zum Auftakt der Spanierin Maria Corral mit 19:21, 12:21 geschlagen geben.

Besser lief  es im Mixed mit Frank Schlosser (Nürnberg) und im Doppel mit Stefanie Ruberg (Wesel).  Im Mixed konnte die Paarung sich nach anfänglichen Startschwierigkeiten  gegen die Engländer Freeman / Fairy mit 19:21, 21:13, 21:12 durchsetzen. Trotz gutem Spiel mussten sich Schlosser / Vogt anschließend gegen gesetzte Dänen geschlagen geben.

Im Damendoppel waren die erhofften Ziele noch etwas höher gesteckt. Nach einem souveränen Auftaktsieg gegen eine spanische Paarung, kam das Aus anschließend im Achtelfinale nach drei umkämpften Sätzen. Gegen die französisch-englische Paarung Bellus / Dix verloren Vogt / Ruberg mit 21:19, 15:21, 17:21. Heike Vogt blickt trotzdem zufrieden auf ihr erstes internationales Altersklassenturnier zurück: ‚Der spanische Gastgeber hat uns eine super professionell organisierte und sehr stimmungsvolle Veranstaltung geboten.

30. Oktober 2018
von Hendrik Fröhle
Kommentare deaktiviert für 2. Mixed- und Einzelrangliste

2. Mixed- und Einzelrangliste

Am Wochenende fanden in Brühl und in Friedrichsdorf die 2. Einzel- und Mixed-Rangliste der Saison 2018/19 statt.

Auf NRW-Ebene starteten in Brühl gleich drei Mixed-Paarungen mit BC Phönix-Spielern im A-Feld des Turniers. Am erfolgreichsten waren Melanie Gräßer / Steffen Hohenberg (Gladbecker FC) mit Platz 3, die sich lediglich im Halbfinale den späteren Siegern Niemczy / Brosch (STC Solingen) geschlagen geben mussten. Nach mehrwöchiger Krankheit für Melanie Gräßer ein zuversichtlich stimmendes Ergebnis. Mit einem Sieg zum Auftakt und zum Abschluss belegte Luisa Puschmann mit ihrem Partner Dominik Ahlheit (SC BW Ostenland) einen zufriedenstellenden 11. Platz. Den Abstieg nicht vermeiden konnten Michael Berkemeier / Doreen Kortmann, die lediglich ihr abschließendes Spiel in drei Sätzen erfolgreich gestalten konnten. Im B-Feld erreichte die Paarung Timo Putz / Melina Orth (TuS Friedrichsdorf) Platz 7.
Im Einzel musste sich Doreen Kortmann lediglich im Halbfinale im Ostwestfalenduell gegen Karina Büser (SC BW Ostenland) geschlagen geben. Das umkämpfte Spiel um Platz 3 konnte sie gegen Silke Becker (BV RW Wesel) mit 20:22, 24:22, 21:19 für sich entscheiden.
Im A-Feld auf Verbandsebene spielte sich die Paarung Mike Augustine Gnanagunaratnam / Ramona Gröpper (SC BW Ostenland) bis auf Platz 6 vor. Den Klassenerhalt mit zwei abschließenden Siegen konnten Thomas Hermelingmeier / Tina Marke (TV Verl) mit Platz 13 erreichen.
Sein bisher bestes Ergebnis im Einzel sicherte sich Marco Meiwes. Mit drei knappen Dreisatzsiegen gegen im Viertel- und Halbfinale favorisierte Konkurrenz aus der Oberliga sicherte er sich den Einzug.

15. Oktober 2018
von Hendrik Fröhle
Kommentare deaktiviert für Regionalliga: Niederlage beim Tabellenführer STC BW Solingen

Regionalliga: Niederlage beim Tabellenführer STC BW Solingen

Der BC Phönix Hövelhof zeigte beim Tabellenführer STC BW Solingen ohne vier Stammkräfte eine couragierte Vorstellung, war jedoch beim 1:7 letztlich chancenlos.
Zum Auftakt spielten das Damendoppel und das 1. Herrendoppel. Die jugendliche Ersatzpaarung Yasmin Colak / Julia Pade wehrte sich gegen zweitligaerprobte gegnerische Damen tapfer und konnte dabei einige Ballwechsel mit druckvollem Spiel erfolgreich gestalten. An der Seite eines stark aufspielenden Niklas Kampmeier fand auch Mike Augustine Gnanagunaratnam zunehmend besser gegen Niemczyk / Lohau ins Spiel. Im zweiten Satz konnte die Paarung einen Satzball nicht für sich nutzen und verlor 15:21, 20:22. Nie richtig ins Spiel fand im 2. Doppel Timo Putz / Sven Falkenrich, die gegen Wachenfeld / Becker beim 13:21, 15:21 chancenlos blieben. Nachdem Niklas Kampmeier im 1. Herreneinzel erst zu Beginn des 2. Satzes das Spiel gegen Niklas Niemczyk annähernd ausgeglichen beim 6:21, 14:21 gestalten konnte, sicherte Hannah Schiwon in einem gutklassigen Regionalligaspiel mit einer konstant konzentrierten Leistung beim 21:18, 21:17 gegen Linda Hartjes den Ehrenpunkt. Die Ersatzkräfte im 2. und 3. Herreneinzel Timo Putz und Mike Augustine Gnanagunaratnam bleiben bei Zweisatzniederlagen ohne Siegchancen. Auch im abschließenden Mixed war zumindest ein weiterer Satzgewinn möglich. In beiden Sätzen konnte die Paarung Falkenrich / Schiwon die Partie gegen favorisierte Lohau / Köhler beim 15:21, 21:23 lange offen gestalten und erarbeitete sich sogar im 2. Satz zwei jedoch nicht genutzte Satzbälle.
Nach einer Spielpause kommt es in vier Wochen beim SC BW Ostenland zum sicherlich mit Spannung erwarteten Lokalderby.

9. Oktober 2018
von Jürgen Meier
Kommentare deaktiviert für Enttäuschende Heimpremiere für die erste Mannschaft

Enttäuschende Heimpremiere für die erste Mannschaft

 

Unter den Augen von Trainer Martin Brameyer steuerte Ilija Pavlovic zwei Punkte zum 4:4 Unentschieden bai

Der BC Phönix Hövelhof erreichte zum Heimspielauftakt gegen den Aufsteiger Brühler TV lediglich ein enttäuschendes 4:4 unentschieden.Das Team hatte trotz des Ausfalls der Doppel- und Mixedspezialistin Melanie Gräßer und des Doppelspezialisten Björn den doppelten Punktgewinn anvisiert. Weiterlesen →

27. August 2018
von Hendrik Fröhle
Kommentare deaktiviert für 2. Tag des 34. Doppel- und Mixedturniers

2. Tag des 34. Doppel- und Mixedturniers

Auch der zweite Tag des 34. Hövelhofer Doppel- und Mixedturniers ist erfolgreich beendet worden…

Nach den guten Erfolgen des Vortages konnten die BC Paarungen auch am Sonntag überzeugen und setzten sich im Damen- und Herrendoppel des C-Feldes erfolgreich gegen die starke Konkurrenz durch.
Das erfahrene Duo Beate Przybilski und Daniela Storm konnte nach einer souveränen Hin- und Rückrunde den verdienten ersten Platz verzeichnen. Auch Jonathan Hensel und Luca Jasinski setzten sich nach einem spannenden Finale gegen die Vereinskollegen Kornel Hadulla und Olaf Storm durch und gewannen im C-Feld.

Auch im B-Feld konnten gute Ergebnisse erzielt werden: Besonders herausragend ist ein toller zweiter Platz von Robin Praschan und Levin Diwo nach einem hart umkämpften Finale gegen die Paarung Müller/Lassig aus Ostenland. Die weiteren BC Paarungen in diesem HD- Feld konnten ihre Form ebenfalls in Viertel- und Halbfinals bestätigen. Im DD des B-Feldes zeigten sich Lara Göke und Luca Graupner in guter Form und mussten sich erst im Halbfinale nach drei knappen Sätzen geschlagen geben.

Im HD des A-Feldes gingen gleich vier BC Paarungen an den Start und konnten sich sowohl in der Haupt- als auch in der Trostrunde bis ins Halbfinale vorspielen. Erfreulich ist auch der Gewinn der Trostrunde von Marco Meiwes mit Partner Marvin Barther nach starken Spielen in der Vor- und Hauptrunde.

Nachfolgend die Ergebnisse der Spielfelder:

Herrendoppel A:

  1. Jan Santüns / Hendrik Wiedemeier (SC BW Ostenland)
  2. Dominik Ahlheit / Fabian Disic (SC BW Ostenland)

Herrendoppel B:

  1. Dominic Lassig / Stefan Müller (SC BW Ostenland)
  2. Lewin Diwo / Robin Praschan (PC Phönix Ostenland)

Damendoppel B:

  1. Luka Hüttermann / Annika Kleppsch (1. BC Vlotho)
  2. Caterina Linnig /  Christina Ohm (SC BW Ostenland)

Herrendoppel C:

  1. Jonathan Hensel / Luca Jasinski (BC Phönix Hövelhof)
  2. Kornel Hadulla / Olaf Storm (BC Phönix Hövelhof)

Damendoppel C:

  1. Beate Przybilski / Daniela Storm (BC Phönix Hövelhof)
  2. Anne-Mieke Möller / Lisa Wessel (BC Löhne)
  3. Anita Redetzky / Pia-Sabrina Ruthe (SG Sendenhorst)

Herrendoppel D:

  1. Noel Mahl / Marcel Rohrbach  (FC Lübbecke)
  2. Markus Offinger / Guido Vorwerk (Warendorfer SU)
  3. Nils Hölscher / Niclas Marks (FC Lübbecke)

Alle Ergebnisse des Turniertages findet ihr unter: https://www.turnier.de/sport/tournament.aspx…

Alles in allem war es ein sehr erfolgreiches Wochenende für den BC und ein guter und wichtiger Schritt in Richtung des Saisonbeginns am 8. September!

25. August 2018
von Hendrik Fröhle
Kommentare deaktiviert für 1. Tag des 34. Doppel- und Mixedturniers

1. Tag des 34. Doppel- und Mixedturniers

Der erste Tag des 34. Hövelhofer Doppel- und Mixedturniers ist beendet. Nach vielen spannenden Spielen standen schließlich die Gewinner fest. Im Mixed A konnte der BC Phönix alle drei Treppchenplätze besetzen. Siegreich gingen Melanie Gräßer und Mathias Schumacher hervor. Sie sicherten sich mit fünf souveränen Siegen den ersten Platz vor Hannah Schiwon mit Felix Mügge und Heike Vogt mit Niklas Kampmeier. Auch im B-Feld konnte der BC durch Stefanie Menne zusammen mit ihrem Spielpartner Dominic Lassig (SC BC Ostenland) einen zweiten Platz erreichen. Der Sieg in der Mixed C ging an die Hövelhofer Wiebke Horstkötter und Hendrik Fröhle.

Nachfolgend die Ergebnisse der drei Spielfelder

Mixed A.

  1. Melanie Gräßer/Mathias Schumacher (BC Phönix Hövelhof)
  2. Hannah Schiwon/Felix Mügge (BC Phönix Hövelhof)
  3. Heike Vogt/Niklas Kampmeier (BC Phönix Hövelhof)

Mixed B

  1. Christina Ohm/Stefan Müller (SC BW Ostenland)
  2. Stefanie Menne/Dominic Lassig (BC Phönix Hövelhof/SC BW Ostenland)

Mixed C

  1. Wiebke Horstkötter/Hendrik Fröhle (BC Phönix Hövelhof)
  2. Barbara Brandstetter/Daniel Kahl (Vfl Hiddesen/TuS Friedrichsdorf)

Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner!

20. August 2018
von Hendrik Fröhle
Kommentare deaktiviert für Zeitplan des 34. Hövelhofer Doppel- und Mixedturniers

Zeitplan des 34. Hövelhofer Doppel- und Mixedturniers

Wenige Tage vor dem Turnier steht nun der aktualisierte Zeitplan für beide Turniertage fest.

Hier geht’s zum Zeitplan

Wir möchten alle Spieler an dieser Stelle noch einmal darum bitten sich an den jeweiligen Turniertagen pünktlich in der Halle einzufinden, um Verzögerungen im Turnierverlauf zu vermeiden.