Highlights

Ehrung für Monika Barther auf dem Bezirks(jugend)tag!

Am 11. Januar fand der diesjährige Bezirks(jugend)tag Nord 2 statt.Insgesamt waren 16 Vereine (mit 28 Stimmen) der Einladung gefolgt. Neben den Vereinsfunktionären begrüßte Bezirkswart Christian Berhorst den Geschäftsführer von Badminton NRW, Holger Hasse.

Holger Hasse richtete ein Grußwort im Namen der Präsidiumsmitglieder an die Versammlung und ehrte Monika Barther für ihre Verdienste um den Badmintonsport mit der Verdienstnadel in Gold. Ein großes Dankeschön für 21 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit als Beisitzerin.

Genauere Informationen gibts hier.

Verdienstnadel in Gold
Ehrung für 21 Jahre Ehrenamt als Beisitzerin

Bildquelle: https://www.badminton.nrw/news-detailansicht?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Bnews%5D=4019&cHash=35804b7d1ec7440b5f43f0872daf35a7

Bericht zu den Westdeutschen Meisterschaften O19

v.l.: Niklas Kampmeier, Hannah Schiwon, Luca Graupner, Nils und Sven Falkenrich

Auf den Westdeutschen Meisterschaften traten in diesem Jahr fünf SpielerInnen des BC Phönix Hövelhof an. Nach vielen Jahren in Refrath fanden die Meisterschaften in diesem Jahr in der neuen Drei-Burgen-Arena in Lüdinghausen statt. Neben dem Spielen um die Titel geht es in den fünf Disziplinen auch um die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften, die nach zwei Jahren Pause wieder Anfang Februar in Bielefeld stattfinden werden.

In jeweils zwei Disziplinen traten Hannah Schiwon, Luca Graupner und Niklas Kampmeier an. Im Doppel waren Sven und Nils Falkenrich am Start.

Am erfolgreichsten war Hannah, die im Einzel ihrem Setzplatz 5/8 gerecht werden konnte und mit zwei Zweisatzsiegen ins Viertelfinale einzog. Damit sicherte sie sich die Qualifikation zur Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften. Im Viertelfinale musste sie sich der späteren Siegerin und ehemaligen Nationalspielerin Fabienne Deprez in drei Sätzen geschlagen geben. Gleich zwei Achtelfinalteilnahmen stehen für Luca zur Buche. Zum einen schaffte sie dies mit Hannah im gemeinsamen Doppel und zum anderen nach einem Auftaktsieg gegen die gesetzte Spielerin Katrin Sollfrank (DSC Kaiserberg) im Dameneinzel. Ebenfalls bis ins Achtelfinale schafften es Niklas/ Sven im Doppel. Die an 9/16 gesetzte Paarung musste sich nach einem letztlich souveränen Auftaktsieg dann gegen die Juniorennationalspieler und topgesetzte Paarung Bourakkadi / Peters (TV Refrath) mit 13:21, 17:21 geschlagen geben. In ihrem Auftaktmatchen scheiterten trotz zufriedenstellender Leistungen Niklas/ Jessica Herde (Letmather TV) und Nils/ Malte Schwarze (SC BW Ostenland).

Hannah resümierte folgendermaßen: „Bei tollen Hallenbedingungen bin ich mit meiner Leistung grundsätzlich zufrieden. Im Viertelfinale fehlten mir ein paar Prozent um das Spiel im zweiten und dritten Satz mit dem konzentrierten Spiel aus dem ersten Satz fortzusetzen. Im Doppel zeigten Luca und ich eine solide Leistung.“

Bericht zu den Bezirksmeisterschaften O19

Zwei Titelgewinne und einmal Silber und Bronze bei der BM O19!

Am Wochenende fanden die Bezirksmeisterschaften O19 in Hamm statt.
Neben dem Ausspielen der Titel in den Disziplinen Einzel, Doppel und Mixed konnten sich die 4 Halbfinalisten für die Westdeutschen Meisterschaften qualifizieren, die vom 06.-08.  Januar in Lüdinghausen stattfinden werden. Startberechtigt waren alle SpielerInnen der Ligen bis einschließlich zur Oberliga.
 
Mit von der Partie waren auch insgesamt 6 SpielerInnen des BC Phönix Hövelhof. Neben zwei Titeln, konnten zudem zwei weitere Medaillen erreicht werden.
Am erfolgreichsten war Luca Graupner, die sich im Einzel souverän den Titel sichern konnte. Im Doppel mit Hannah Schiwon musste sich die Paarung erst knapp im Finale in drei Sätzen gegen Chan / Wintergalen (BC Herringen) geschlagen geben. Zu überzeugen wusste Niklas Kampmeier, der sich mit der Zufallspartnerin Jessica Herde (Letmather TV) den Titel sichern konnte. Im Finale schlug die Paarung Ponampalam / Rahmel (Lippstadt / Bielefeld) nach anfänglichem Schwierigkeiten mit 14:21, 21:14, 21:14. Im Doppel sicherte er sich mit Vereinskollege Felix Mügge zudem Platz 3. Fünfte bzw. sechste Plätze erreichten Mügge / Schiwon im Mixed, Nils Falkenrich / Malte Schwarze (SC BW Ostenland) im Doppel und Marcel Mickenbecker im Einzel. 
Die MedaillengewinnerInnen unter sich: Niklas, Felix, Hannah und Luca

Bericht zu den Deutschen Meisterschaften U13

Jana gewinnt sensationell als Nachrückerin die Bronzemedaille!

Am letzten Wochenende wurden die Deutschen Meisterschaften in der Altersklasse U13 ausgespielt.
Erstmals am Start bei Meisterschaften auf dieser Ebene waren Jana Hölting und Nick Klassen, die beide im Doppel antraten.
 

Sensationell konnte dabei Jana Hölting die Bronzemedaille erspielen. Als Nachrückerin konnte sie mit der Deutschen Topspielerin Jule Meinhardt (Jena) gemeinsam im Doppel antreten und wusste diese Gelegenheit mit einer hervorragenden Leistung zu nutzen. Nach Freilos in Runde 1 folgten zwei überzeugende klare Zweisatzsiege gegen eine sächsische und eine nordrhein-westfälische Paarung. Im Halbfinale musste sich die gut harmonierende Zufallspaarung dann trotz Steigerung im zweiten Satz mit 11:21, 20:22 der Nummer 1 aus Baden-Württemberg Karmann / Storz geschlagen geben. Der Medaillengewinn geht als eine der größten Sensationen in die Geschichte des BC Phönix Hövelhof ein.

Auch mit dem Gewinn der Bronzemedaille bei den Westdeutschen Meisterschaften hatte sich die Paarung Nick Klassen / Lennart Breer (TG Herford) die Nominierung für die Deutschen Meisterschaften gesichert. Nach Freilos in der 1. Runde musste sich die Paarung im Achtelfinale der Nummer 7 der Setzliste Fuchs / Grundmann (SG Gittersee) trotz ansehnlichem Spiel mit 10:21, 12:21 geschlagen geben.